fbpx
Treten Sie in Kontakt mit uns

vor 1 Jahr

Buchrezension: „Rock and Pop Venues“ von Niels Werner Adelman-Larsen

Volker Holtmeyer über das Buch „Rock and Pop Venues“ von Niels Werner Adelman-Larsen

Volker Holtmeyer hat für uns das Buch „Rock and Pop Venues“ von Niels Werner Adelmann-Larsen begutachtet.

Niels Werner Adelman-Larsen ist längst kein Unbekannter mehr in der Branche: Er ist Gründer von Flex Acoustics und Erfinder von aQflex und aQtube, mit Luft gefüllten Absorbern, die mit wenig Aufwand die Akustik in jedweder Location verbessern sollen. Als Schlagzeuger stand er mit Stars wie Esbjörn Svensson auf der Bühne. Und Bücher schreibt er auch.

Niels wurde zum Musiker und Tontechniker am Berklee College of Music in den USA ausgebildet und besitzt einen M.Sc. in akustischen Ingenieurswissenschaften der Technischen Universität Dänemarks. Vor seiner Musikkarriere beendete er seinen B.Sc. mit einer Abschlussarbeit zu Raumakustik in Tonstudios.

Als Musiker spielte er ca. 1400 Konzerte in 10 Ländern und erlangte dadurch eine einzigartige Einsicht in den Bereich des akustischen Designs von Konzerthallen. Durch all diese Konzerte lernte Niels, dass der Großteil davon ungeeignete Akustik für elektronisch verstärkte Musik wie Rock und Pop besitzt.

Diese praktische Erfahrung führte zu einigen der ersten Forschungsprojekte über die Akustik für elektronisch verstärkte Musik. Das generelle Rumpeln des Sounds bei Rockkonzerten zeigte einen Mangel an Forschung, aber auch Know-how und Einsatz innerhalb des Bereichs der Raumakustik auf.

Niels Werner Adelmann-Larsen hat viele Anstrengungen unternommen, um durch Forschung und Vorlesungen auf der ganzen Welt das allgemeine Bewusstsein für diese Probleme zu schärfen. Er hat mit „Rock and Pop Venues“ das erste Buch zu diesem Thema veröffentlicht. Ob sich die Lektüre lohnt, verrät uns Rezensent Volker Holtmeyer im Video.

Links:


Auch interessant

Beliebte Beiträge