LD Systems: Neue Bühnenmonitore

LD Systems präsentiert die neue MON G3 Serie. Die dritte Generation der aktiven Bühnenmonitore wurde technisch und optisch komplett überarbeitet.

Mit ihrem koaxialen Lautsprecherdesign, den integrierten DSP-Funktionen und vielseitigen Anschlussoptionen lassen sich die MON G3 überaus flexibel in unterschiedliche Bühnensetups integrieren – ob als klassischer Monitor am Bühnenrand, als spezifische Abhörlösung für DJs, Entertainer und Redner oder als PA-Lautsprecher auf einem Stativ. Die MON G3 Serie umfasst vier Modelle in den Größen 8″, 10″, 12″ und 15″.

Koaxial-Bauweise

Bei der Entwicklung der neuen MON G3 Serie hat sich LD Systems an den Eigenschaften und Funktionen von hochpreisigen Bühnenmonitoren orientiert, die auf Großveranstaltungen und Tourneen zum Einsatz kommen. So basieren die MON G3 Modelle auf einer neu entwickelten Kombination aus Woofer und Titan-Hochtöner in kompakter Koaxial-Bauweise, die auch abseits der idealen Hörachse sowie aus kurzer Distanz – zum Beispiel als Stereo-Monitorboxen auf einem DJ Desk – einen gleichmäßigen Klang bieten. Zudem sorgt das integrierte CD-Horn mit seinem optimierten Abstrahlverhalten von 50° (h) x 90° (v) für ein sauberes und separiertes Klangbild, sobald mehrere Monitore mit unterschiedlichen Monitor-Mixen auf der Bühne zum Einsatz kommen.

Class-D-Endstufe

LD Systems MON G3
Das Anschlussfeld des LD Systems MON G3

Angetrieben wird die aktive MON G3 Serie durch eine hocheffiziente Class-D-Endstufe mit 300 W RMS- und bis zu 1.200 Peak-Leistung, wodurch sich die Bühnenmonitore auch auf lauten Bühnen problemlos durchsetzen. Dank integriertem Kühlkörper arbeiten die MON G3 Modelle ohne Lüfter und eignen sich somit auch für den geräuschsensiblen Einsatz auf Vorträgen, Podiumsdiskussionen oder Unplugged-Gigs.

DynX-DSP

Der neue DynX-DSP der zweiten Generation bietet Anwendern vielfältige Anpassungsoptionen. So lässt sich der Sound des Bühnenmonitors über einen 3-Band-EQ, vier EQ-Presets, einen Notch-Filter sowie durch eine Delay-Funktion präzise auf unterschiedliche Monitorsetups und Bühnenanforderungen abstimmen. Anschlussseitig stehen PowerCon-kompatible Netzbuchsen (In/Out), zwei Line-Eingänge mit XLR-Klinke-Kombibuchse sowie zwei XLR-Thru-Ausgänge für den Loop-Anschluss weiterer Monitore zur Verfügung.

Die MON G3 Serie bietet ein von Grund auf neu konzipiertes, modernes Design. So befinden sich sämtliche Anschlüsse, Bedienelemente und die Tragegriffe seitlich am Gehäuse, was nicht nur den Zugriff auf der Bühne erleichtert, sondern durch die vertiefte Anordnung auch vor Stößen und versehentlichem Verstellen schützt. Abgerundet wird die MON G3 Serie durch eine robuste Polyurea-Beschichtung, ein stabiles Lautsprechergitter sowie einen seitlichen 36-mm-Flansch für die senkrechte Verwendung als PA-Lautsprecher auf einem Lautsprecherstativ. Für Letzteres bieten alle MON G3 Modelle einen eigenständigen Fullrange-Modus als wählbares DSP-Preset.

Die neue LD Systems MON G3 Serie ist ab sofort verfügbar.

Mehr Informationen erhaltet ihr unter: www.ld-systems.com

Anzeige