fbpx
Treten Sie in Kontakt mit uns

Allgemeinvor 3 Monaten

Ross Lowell: Erfinder des Gaffer Tape verstorben

Das Video ist ein seltenes Dokument von Ross Lowell. Foto: screenshot

Der Erfinder des Gaffer-Tape ist tot – Russ Lowell ist im Alter von 92 Jahren verstorben.

Ross S. Lowell (10. Juli 1926 – 15. Februar 2019) war ein amerikanischer Erfinder, Fotograf, Kameramann, Lichtdesigner, Autor und Unternehmer, der die Filmproduktionsindustrie mit zwei Erfindungen veränderte: einem weit verbreiteten Schnellspannsystem sowie dem Gaffertape.

Er gründete Lowel-Light, einen Hersteller von hoch tragbaren Beleuchtungsgeräten für die Fernseh-, Film- und Bühnenbeleuchtung, mit 20 von Lowell angemeldeten Patenten. Lowell erhielt 1980 für sein kompaktes Beleuchtungssystem einen Oscar für technische Leistungen. Im selben Jahr wurde er für den besten Kurzfilm, Live Action für seinen 14-minütigen Film Oh Brother, My Brother (1979) nominiert, in dem zwei seiner kleinen Kinder zu sehen sind.

1987 erhielt Lowell von der Society of Motion Picture and Television Engineers (SMPTE) die John-Grierson-Goldmedaille, „als Anerkennung für seine vielen Leistungen, Erfindungen und innovativen Entwicklungen auf dem Gebiet der leichten Beleuchtung und der Greiftechnik“.

Lowell arbeitete an Hunderten von Dokumentationen, Kurzfilmen und Fernsehwerbung. Ab 1972 lehrte er Bühnenbeleuchtung an der New York University und verschiedene Fachseminare, und 1992 schrieb er ein Buch über Beleuchtung, Matters of Light and Depth.


Auch interessant

Beliebte Beiträge