Treten Sie in Kontakt mit uns

vor 2 Monaten

Parookaville 2/2: Das Beschallungskonzept mit Kai Reiss

L-Acoustics für die Beschallung der größten Festivalbühne Europas

Über 100 Module L-Acoustics K1 und K2 samt 88 SB28 Subwoofern kam auf der Mainstage zum Einsatz. # © Markus Wilmsmann

Kai Reiss kennt sich aus: Seit vielen Jahren ist der Hamburger ein gefragter Mann, wenn es um Beschallungsaufgaben geht.

In diesem Jahr war er für die Beschallung der Mainstage auf dem Parookaville-Festival zuständig, mit 80.000 Besuchern und der größten Festivalbühne Europas einer der Giganten unter den Open-Air-Festivals. Das Sound-Team kennt sich und fängt frühzeitig mit den Vorbereitungen an – wenn die Bananen erstmal hängen, muss alles stimmen.

In diesem Jahr wurde die mächtige Bühne mit Material von L-Acoustics beschallt: 64 x K1, 60 x K2 und 88 KS28-Subwoofer sorgten für den richtigen Ton (mehr Infos in unserer Equipmentliste). Im Vorfeld hatte die Crew auch über ein L-ISA Immersive Sound System nachgedacht, wie es auch beim Tomorrowland-Festival zum Einsatz kam (wir berichteten). Warum schlußendlich doch keines zum Einsatz kam, verrät und Kai Reiss im Video.

Generaldienstleister war die POOLgroup aus Emsdetten.

Links:

 

Markus Wilmsmann
vor 2 Monaten


Auch interessant

Beliebte Beiträge