fbpx
Treten Sie in Kontakt mit uns

vor 4 Jahren

Licht für Heaven Shall Burn mit Martin Kames

„The final march“ lässt keine Fragen offen. | © Markus Wilmsmann


Martin Kames als Lighting Designer und Drücker auf der „The Final March“ Tour von Heaven Shall Burn (HSB) und zu Gast im Huxleys Berlin.

Lange nicht gesehene Showguns von High End Systems im verbund mit allerlei anderen Geräten, unter anderem Elation Professional und Ayrton. Nach wie vor arbeitet Martin Kames am Front of House mit einer Lichtkonsole von ChamSys. Ein apokalytisches Szenario, in das gerade deswegen die dann doch schon etwas betagteren Showguns perfekt hineinpassen.

Dabei hat sich Martin Kames einiges einfallen lassen, um das Equipment platzsparend im Sattelzug zu verstauen. Bei ihm geht der Trend hin zu Dollies anstelle der üblichen Cases, in denen beispielsweise die Galaxis G_Flames samt Löschdecke und Feuerlöscher untergebracht sind. Auch das übrige Equipment findet in maßgeschneiderten Dollies Platz, die zum Teil auch mit Gitarrenamps versehen sind. Sinnvoll greifen hier die Gewerke ineinader und machen so noch überzeugender aus der Bühne ein Chemielabor, von dem aus Heaven Shall Burn ihre düsteren Visionen und Dystopien ins Publikum hämmern.  Der Setbau erfolgte durch Kulissenwelt.

Mit einem Klick geht es zur Bildstrecke.

Mit einem Klick geht es zur Bildstrecke.

Mit Material von

High End Systems (Vertrieb: PreWorks)
Ayrton (Vertrieb: Visionstage)
Elation Professional (Vertrieb: LMP)
ChamSys (Vertrieb: Focon Showtechnic)
TBF Spraymaster

Links:

Setbau: Kulissenwelt
Bildstrecke auf mothergrid
MartinKames.com
Huxleys Neue Welt


Auch interessant

Beliebte Beiträge