fbpx
Treten Sie in Kontakt mit uns

Lichtvor 2 Wochen

SSM Veranstaltungstechnik GmbH investiert in Robe Esprite

Robe Esprite im Lager von SSM Veranstaltungstechnik GmbH © SSM Veranstaltungstechnik

Nach langer Suche und extensiven Produktvergleichen hat sich SSM Veranstaltungstechnik GmbH mit Sitz in München für Investitionen in Robe Esprite entschieden, um ihr Lichtangebot modern und attraktiv zu halten.

„Tatsächlich haben wir das Thema LED-Moving Light seit gut zwei Jahren auf der Agenda, aber lange konnte uns kein Scheinwerfer wirklich überzeugen.“, so Ralf Schoger, Geschäftsführer bei SSM, über den Entscheidungsprozess. „Mal war es einfach nur die Lichtleistung, die uns nicht zufrieden gestellt hat, mal die Performance oder schlicht die Größe und das Gewicht. Erfreulicherweise hat unsere Suche nun ein gutes Ende genommen und wir haben uns für den Esprite von Robe entschieden.“


„Unsere Anforderungen sind hoch, weil wir viele Produktion u.a. im INFINITY Hotel & Conference Resort Munich durchführen, dessen Generaldienstleister wir seit einem Jahr sind. Der Qualitätsanspruch dort ist sehr hoch und entsprechend achten wir bei Investitionen darauf, dass dieser Punkt zu 100% erfüllt wird. Im INFINITY sind die Räumlichkeiten variabel und teilweise von beachtlicher Größe, wofür wir ein lichtstarkes Produkt benötigen, das jedoch nicht zu schwer, zu groß oder zu laut sein darf. Der Esprite hat uns in allen Punkten wirklich überzeugt“, resümiert Ralf.

Zukunftssichere Investition

Der Robe ESPRITE bietet ein funktionsreiches und langlebiges Paket mit einer hohen Lichtleistung in einem kompakten Gehäuse mit 27,8 kg. Er besticht mit 27.000 Lumen Lichtleistung und erzeugt starke 85.000 Lux bei 5m. Die umfangreiche Funktionalität umfasst: homogene CMY-Farbmischung, variables CTO und CTO-Filter, zwei schnelle Farbräder und mehrfarbige Effekte, ein indexierbares und rotierbares sowie ein statisches Goborad; ein 6-fach rotierbares Prisma, einen leichten 1° Weichzeichner und einen 5° Wash-Frostfilter, ein Animationsrad und ein Blendenschiebermodul mit individueller Steuerung jedes Schiebers. Der Esprite vermeidet zudem bei der Kühlung der LED-Engine jeglichen Luftstrom über die Optik. Das soll die Ablagerungen im optischen System reduzieren und die Wartungsintervalle erheblich verlängern.

Matthias Mitterer, ebenfalls Geschäftsführer bei SSM und u.a. für die Finanzen verantwortlich, ergänzt: „Als mittelständisches Unternehmen wägen wir jede Investition nach vielen Kriterien ab. Selbstverständlich steht die Funktionalität der Produkte im Vordergrund. Darüber hinaus ist uns aber auch der Werterhalt besonders wichtig. Robe hat in den vergangenen Jahren immer wieder bewiesen, dass sie Wert auf lange Produktzyklen legen. Das erreicht Robe, indem die Geräte wirklich innovativ sind und oftmals eine echte Vorreiter-Rolle in ihrer jeweiligen Klasse einnehmen. Beim Esprite ist hier besonders die wechselbare LED-Engine zu erwähnen. Durch diese technische Neuerung können wir nicht nur sicher sein, dass das natürliche Altern der LED-Engine keinen nennenswerten Negativ-Einfluss über die Laufzeit der Moving-Lights hat. Vielmehr wissen wir auch, dass wir durch einen einfachen Tausch der LED-Engine den Wiederverkaufswert auf hohem Niveau sichern können. Eine vernünftige und nachhaltige Preispolitik tut ein Übriges, wie wir von unseren früheren Investitionen in Robe wissen.“

Weitere Informationen:


Auch interessant

Beliebte Beiträge