Treten Sie in Kontakt mit uns

Riggingvor 2 Monaten

Ron StageMaster Lastmess-System im Telekom Dome

deutschewerbewelt entscheidet sich für Lastmesszellen von Ron StageMaster

Lastmesszelle 1t
Lastmesszelle der 4. Generation von Ron StageMaster © Ron StageMaster

Der Telekom Dome ist eine im Sommer 2008 eröffnete Sport- und Event-Location im Bonner Stadtteil Duisdorf. Die Halle wird von der BonBas GmbH betrieben, dem wirtschaftlichen Träger des Basketball-Erstligisten Telekom Baskets, die ihre Heimspiele im Telekom Dome austragen.

Die Halle wird seit 2015 gemeinsam von der deutschewerbewelt GmbH und der EBS Lights GmbH betreut. Die deutschewerbewelt ist unter anderem verantwortlich für sämtliche Installationen im Dach, die ein Veranstalter einbringen möchte. Während EBS sich an die Wiedervermieter richtet und das Dryhire-Geschäft betreibt, ist die deutschewerbewelt ein Komplettanbieter für Endkunden und Agenturen.

Zuletzt stellten die Verantwortlichen fest, dass die Anforderungen gastierender Produktionen an die Tragfähigkeit der Hallendecke kontinuierlich steigen, was bei gleichzeitig immer kürzer werdenden Umbauzeiten ein Risiko darstellt.

Um in die Hallendecke eingebrachte Lasten zuverlässig und komfortabel zu überwachen, entschied sich die deutschewerbewelt für die Anschaffung von Lastmesszellen mit je einer Tonne Belastbarkeit von Eilon Ron StageMaster. Zunächst stehen sechs Lastmesszellen im Telekom Dome zur Verfügung, die permanent im Einsatz sind. Weitere werden nach Bedarf zugemietet.

Das Lastmess-System von Ron StageMaster ist ideal zur Ermittlung von statischen Belastungen und dynamisch auftretenden Lasten während der Auf- und Abbauphase. Die Lastmessung erfolgt kontinuierlich über die zwischen dem Anschlagpunkt und der Last zu integrierende, kompakte Lastmess-Zelle. Die ermittelte Last wird auf dem im Lieferumfang enthaltenen externen Display dargestellt.

Lastmesszellen von Ron StageMaster sind mit unterschiedlicher Belastbarkeit erhältlich, bis hin zu 10.000 Kilogramm (Sicherheitsfaktor 10:1). Ohne Standby oder Sleepmode haben die Zellen eine Batterielaufzeit von bis zu 4.000 Stunden. Zwei redundant arbeitende Funkfrequenzen sorgen für eine hohe Ausfallsicherheit. Die Zellen eignen sich gleichermaßen für den Indoor- wie den Outdoor-Einsatz. Die kardanische Aufhängung der Zellen kann nicht verkannten; sie dreht sich automatisch in Lastrichtung ein und aus. Dank Switch&Play ist die Lastmesszelle sofort einsatzbereit.

Lastmessung Starter Kit Ron StageMaster

Starter-Kit Lastmessung © Ron StageMaster

Das einzigartige Design der Lastmesszelle habe Thomas Füllengraben, Geschäftsführer der deutschewerbewelt, überzeugt: „Durch die zwei, im 90°-Winkel zueinander gedrehten Aufhängeösen, kann kein Schrägzug auf das Bauteil wirken. Somit sind Messfehler vollständig ausgeschlossen. Im Auswahlverfahren hat sich gezeigt, dass in einem Schäkel integrierte Lastmesszellen zu großen Abweichungen bei der Auswertung neigen. Dieses Problem wird mit den Lastmesszellen von Ron StageMaster eliminiert. Die schnelle und unkomplizierte Zumietbarkeit von weiteren Zellen am Markt wirkte sich ebenfalls auf unsere Kaufentscheidung aus. Wir planen weitere Investitionen in der näheren Zukunft.“

Innerhalb Deutschlands sind hunderte Lastmesszellen mit Kapazitäten von 500 bis 5.000 Kilogramm verfügbar.

Im Telekom Dome gibt es zahlreiche Hängepunkte mit einer maximalen Belastung von 110 beziehungsweise 160 Kilogramm. „Bei großen Riggs und temporären Installationen müssen daher immer sehr viele Hängepunkte mit in die Planung einbezogen werden“, führt Füllengraben weiter aus. „Durch das erworbene Lastmess-System sind die vor Ort zuständigen Rigger nun in der Lage, die Anhängelasten gleichmäßig auf die vielen Hängepunkte zu verteilen und ihre Arbeit direkt vor Ort zuverlässig zu kontrollieren.“

Weitere Informationen:

Newsdesk
vor 2 Monaten


Auch interessant

Beliebte Beiträge