Anzeige

Feiner Lichttechnik präsentiert Solaris Flare Q+ LED-Hybrid Scheinwerfer

Feiner Lichttechnik präsentiert die Wash-Strobe-Pixel Hybridleuchte SOLARIS FLARE Q+.

Die SOLARIS FLARE Q+ gehört mit 52.000lm zu den hellsten Geräten am Markt. Durch die vielseitigen Funktionen und die drei unterschiedlichen Bauformen sind die Scheinwerfer flexibel für mehrere Funktionen im Rig einsetzbar. Für Concert Touring ist der helle Turbo-Modus mit 1.000W Power, für den Einsatz in Studio und Theater ein sehr leiser Betriebsmodus wählbar.

Die 96x10W RGBW CREE LEDs arbeiten laut Hersteller kameratauglich und flickerfrei und liefern dabei extrem saturierte Farben. Dimmen ist mit 8 oder 16bit möglich.
Für das Pixelmapping ist die FLARE Q+ in zwei, drei, sechs oder zwölf Sektionen aufteilbar.

Spezifikationen:

  • 96x10W RGBW CREE LEDs mit 52.000lm
  • Kameratauglich und flickerfrei
  • Pixel-Mapping mit 2, 3, 4, 6 und 12 Sektionen
  • Standard-Abstrahlwinkel 36 Grad, optional 22, 54 oder 70 Grad
  • 8- und 16bit Dimmen
  • Kompatibilitätsmodus mit Flare Vorgänger
  • Optionaler KASMER Diffusionsfilter
  • Tunable-White Variante FLARE Q+ DW
Solaris Flare Q+ im Einsatz bei der Spice Girls World Tour 2019 © Feiner Lichttechnik

Erhältlich auch als:

  • Lineare FLARE Q+ LR mit 108x CREE XML RGBW LEDs
  • Superschmale einreihige LED-Bar FLARE Q+ Rayzr
  • Kompakte FLARE JR

Outdoor-Versionen:

  • IP65-Outdoor-Version FLARE IP mit 22°, 36°, 54°, 70°
  • High-Reach-Modell mit 8° für Türme und sehr hohe Gebäudefassaden

Der Vertrieb erfolgt in Deutschland und Österreich durch Feiner Lichttechnik.

Weitere Informationen:

close

Erzähl allen, wo Du es zuerst gesehen hast: Im Newsletter von mothergrid!

Nur Inhalte, Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige