fbpx
Treten Sie in Kontakt mit uns

Allgemeinvor 2 Wochen

Studieninstitut für Kommunikation erweitert Seminarprogramm rund um Veranstaltungssicherheit

Neu im Programm: Kompaktkurs „Sicherheits- und Krisenmanagement“.

„Die Organisation von sicheren und rechtskonformen Veranstaltungen liegt uns sehr am Herzen.“ - Babett Mertins, Leiterin Event-Marketing, MDR. © johnmerlin@fotolia.com

Das Studieninstitut für Kommunikation hat das Thema Veranstaltungssicherheit mit der jährlichen Sicherheitskonferenz für das Event-Business am Markt platziert und jetzt sein Seminarprogramm „Veranstaltungssicherheit“ gezielt erweitert und aktualisiert.

Neu im Programm ist der Kompaktkurs „Sicherheits- und Krisenmanagement“, welches neben Krisen- und Risikomanagement auch die Präventionen Gefahrensituationen vermitteln soll. Das Programm richtet sich an Führungs- und Sicherheitsfachkräfte aus Unternehmen und Verwaltungen, Sicherheitsdienstleister, Sicherheits- und Rettungskräfte, Veranstalter und Veranstaltungsleiter, Betreiber von Locations und Messen, Fachkräfte aus Ämtern und Behörden sowie Versicherer.

Aktualisiert wurde auch der Kompaktkurs „Sicherheitskonzepte für Veranstaltungen“ – Grundlagen­wissen zur Erstellung und Überprüfung von Sicherheitskonzepten für Veranstaltungen. Diese Weiterbildung vermittelt die erforderlichen Fachkenntnisse für Veranstaltungs- und Besuchersicherheit und das Erstellen der erforderlichen Sicherheitskonzepte.

Jeder Kurs ist auch als Inhouse-Seminar buchbar. Mit Erfolg, wie Babett Mertins,  Leiterin Event-Marketing, Mitteldeutscher Rundfunk (MDR) bestätigt: „Die Organisation von sicheren und rechtskonformen Veranstaltungen liegt uns sehr am Herzen. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, uns im Bereich der Veranstaltungssicherheit und Veranstaltungsleitung vom Studieninstitut schulen zu lassen. Die Fachkompetenz des Trainers und der individuelle Zuschnitt des Seminars auf unsere Abläufe und Fragen hat uns überzeugt.“

Weiterhin gibt es auch die vorgeschriebenen Kurse „Sachkundige Aufsichtsperson für Veranstaltungen (Leitung)“ und „Sachkundige Aufsichtsperson in Versammlungsstätten (Bühne)“ sowie die jährlich vorgeschriebene Wiederholungsunterweisung. Alle Termine kann man hier nachschlagen.

3. Sicherheitskonferenz

„Herausforderungen an die Veranstaltungssicherheit – digitale Infrastrukturen und virtuelle Bedrohungs­­anlagen“ – so lautet das Schwerpunktthema der 3. Sicherheitskonferenz für das Event-Business, die am 13. November 2019 im Kongresszentrum Westfalenhallen in Dortmund stattfindet.

Details zu Inhalten, Partnern, Anmeldung und Referenten findet man hier.

Weitere Informationen:


Auch interessant

Beliebte Beiträge