Anzeige

„The Killers“ auf Stadion-Tour mit GSL-System von d&b

Das GSL-System wird von Capital Sound, jetzt Teil der Solotech UK Group, bereitgestellt und während der Tour betreut.

Anzeige

Die US-Rockband The Killers begeisterte die Fans in Großbritannien und Irland im Mai und Juni mit ihrer Imploding-The-Mirage-Stadiontour. Bei diesem Teil der Tour setzt die Band, bzw. die Crew auf ein GSL-Beschallungssystem aus der SL-Serie von d&b audiotechnik.

Das GSL-System wird von Capital Sound, jetzt Teil der Solotech UK Group, bereitgestellt und während der Tour betreut. Als langjähriger Kunde von Capital konnte das Soundteam der Band auf die kontinuierlichen Investitionen des Unternehmens in d&b Systeme zurückgreifen, um ein umfangreiches GSL-/KSL-Setup für diese große Tour zusammenzustellen.

„Das erste Mal, dass ich die SL-Serie eingesetzt habe, war bei einem Festival in Memphis. Wir kamen einfach an und legten los, und ich war total sprachlos – es war großartig“, so Kenny Kaiser, Front-of-House-Soundtechniker der Killers

Bei ihrer Planung im Vorfeld arbeiteten die beiden mit Solotech zusammen, um das Systemdesign für die Stadiontour 2022 der Killers fertigzustellen. Das Design besteht aus 16 x GSL8 und 4 x GSL12 Lautsprechern als Hauptarrays links und rechts, hinzu kommen 10 geflogene SL-SUBs pro Seite und 14 x GSL8 und 2 x GSL12 Lautsprecher links und rechts als seitliche Arrays. Am Boden werden sechs SL-GSUBs Groundstacks jeweils 2-hoch eingesetzt. Die Anordnung der 21“-Treiber erweitert das charakteristische kardioide Abstrahlverhalten des Systems bis hinunter auf 30 Hz. „Das Low-End ist in Stadien immer ein Problem“, so Kaiser, „aber die Kontrolle hier mit den geflogenen Subwoofern und den G-SUBs ist einfach fantastisch.“

Als Delays werden die kleineren KSL8 in Arrays aus 16 Lautsprechern pro Seite eingesetzt. Alle Arrays werden im Compression Mode geflogen, aber kleinere KSL8 Arrays können bei Bedarf von Dachstrukturen im Tension Mode geriggt werden, um Gewicht zu sparen. „Mit der SL-Serie hat d&b das Konzept des schnellen Riggings perfektioniert“, so Robin Conway von Solotech. „Die Aufbaugeschwindigkeit ist ein entscheidender Faktor – das Fliegen ist so sicher, besonders im Compression Mode.“

Kaiser und Conway bestätigen beide, dass der Aufbau und die Optimierung mit d&b ArrayProcessing völlig unkompliziert ist. Conway kommentiert: „Es ist ein leistungsfähiges System mit hoher Reichweite. Und ArrayProcessing kümmert sich um einen konsistenten Frequenzgang von vorne bis hinten. Dadurch kann der Systemtechniker sich auf die Feinheiten konzentrieren und darauf, wie die Arrays miteinander interagieren.“

Die Leistung des Systems in diesen großen Veranstaltungsorten hat dem Soundteam sehr gut gefallen: „Ich bin beeindruckt von der gleichmäßigen Abdeckung“, sagt Kaiser. „Im Vergleich zu früheren d&b Systemen, die ich verwendet habe, ist der Klang [des GSL-Systems] weicher und gleichmäßiger.“

Wie bei allen Modellen der SL-Serie kommt auch bei der GSL eine Kombination aus kardioiden Techniken zum Einsatz, bei denen die nach hinten abgestrahlte Energie wirksam reduziert wird. Das führt zu einer angenehmeren Arbeitsumgebung auf der Bühne und zu geringeren Schallemissionen außerhalb des Veranstaltungsorts. Kaiser erläutert: „Hinter der PA ist es ausgesprochen leise und auf der Bühne ist der Sound wirklich clean, was das Leben für alle Beteiligten leichter macht. Marty kann seinen Mix ohne Probleme umsetzen, es sind also alle glücklich. Und wenn alle anderen glücklich sind, bin auch ich glücklich!“

www.dbaudio.com

close

Erzähl allen, wo Du es zuerst gesehen hast: Im Newsletter von mothergrid!

Nur Inhalte, Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige