fbpx
Treten Sie in Kontakt mit uns

vor 6 Monaten

Michael Mayler und Andreas Fink: Lichtdesign für Andreas Gabalier

Michael Mayler und Andreas Fink auf Tour mit dem Österreicher

Andreas Gabalier am 15. Dezember 2018 in der Stadthalle Wien # © Andreas Fink

Vor einigen Jahren erschien in der Süddeutschen Zeitung ein Artikel auf der renommierten Seite Drei, in der sich der Autor Gedanken über einen gewissen Andreas Gabalier machte – den damals noch kaum jemand kannte. Mittlerweile ist er Träger des Karl-Valentin-Ordens, eine nicht unumstrittene Entscheidung.

Das hat sich im deutschsprachigen Raum inzwischen gründlich geändert: Der selbsternannte „Volks Rock’n’Roller“ füllt mühelos das Olympiastadion in München und auch sonst alle großen Venues des Landes.

Beim Abschlusskonzert der letzten Tour haben wir uns mit Michael Mayler und Andreas Fink unterhalten, die für das Lichtdesign der Show zuständig sind.

Gesteuert wird das Lichtsystem von einer High End Systems Hog4, auch jede Menge Scheinwerfer von High End Systems kommen zum Einsatz, neben Geräten von Robe Lighting und SGM. Das Material wurde von der Media Resource Group (MRG) aus Crailsheim bereitsgestellt.

Im Interview verraten uns Michael Mayler und Andreas Fink, welche Grundidee hinter ihrem Design steckt und mit welchen Herausforderungen sie bei dieser Produktion zu kämpfen hatten.

Equipmentliste:

34x High End Systems (HES) SolaWash Pro 2000
30x HES SolaSpot Pro 1500
34x HES Shapeshifter C1
32x Robe Pointe
32x Robe MegaPointe
09x HES Quad
04x HES Hex
25x Briteq Power Matrix 5×5
36x SGM X-5 Strobes
22x 2-Lites
16x JB-Lighting A12
02x HES Axon HD Pro

#Front of House#

01x HES Hog 4
01x HES Full Boar 4
01x HES Playback Wing
03x HES DP8000
02x HES DP8000 Expander
01x Briteq BT-Node28

 

Links:


Auch interessant

Beliebte Beiträge