fbpx
Treten Sie in Kontakt mit uns

vor 1 Woche

Bilderbuch: Spektakel vor Schloß Schönbrunn (1/3) – Lichtdesign und Equipment

Das luftige Design nahm keine Rücksicht auf das Wetter. # © Markus Wilmsmann

„Berlin, Berlin, mia san de koiden Wiener – Berlin, gebt’s uns Eure Liebe“ – 2014 waren Bilderbuch als Support für die Beatsteaks unterwegs und sorgten damals mit ihrer außergewöhnlichen Mischung aus Falco und den Goldenen Zitronen für gemischte Reaktionen im Publikum – aber kalt ließen sie schon damals nur wenige.

Freunde großer Gesten

Mittlerweile füllen die vier Wiener von Bilderbuch selbst als Headliner die Venues und schlossen die one.earth Tour 2019 mit zwei Heimspiel-Konzerten vor Schloss Schönbrunn in ihrer Heimatstadt ab. Inklusive T-Shirts, die Sänger Maurice Ernst und Gitarrist Michael Krammer als Sissi und Franz zeigen.

So vielfältig und stets für eine Überraschung gut wie die Band war auch das Design von Clemens Loeffelholz von Colberg für diese beiden denkwürdigen Konzerte. Und das war nicht unbedingt eine leichte Aufgabe: alle Designelemente der Clubtour mussten plötzlich eine ausgewachsene Open-Air-Bühne mit Leben füllen. Und das auch noch ohne ein Dach über dem Kopf, luftig sollte es sein und nicht die übliche, grau verplante Standardstage.

Und das war dann auch für Licht-Systemtechniker Harald Thaler von NoiseGate das Besondere an dieser Produktion: Überall auf der imposanten, langgestreckten Bühne im Ehrenhof von Schloss Schönbrunn waren kleine Details untergebracht und verbaut, die sich erst nach und nach erschlossen und die Idee des großen Ganzen offenbarten. Wie üblich im Popbusiness wurden mit einer gehörigen Portion Ironie Winkekatzen, Globen, Kühlschränke,  Ventilatoren, Lavalampen, Flugzeugtreppen und tausend andere Dinge untergebracht, die der ganz eigenen Bilderbuch-Ästhetik Nachdruck verliehen. Für Stadionfeeling sorgten fünf Scherenlifte, die mit SGM P-6 und einer Matrix aus guten, alten PAR-Kannen bestückt waren.

Material von Elation, GLP, Robe und SGM

Da die Bühne meistenteils nicht überdacht war, schlug bei den beiden Konzerten in Schönbrunn die Stunde des wetterfesten Equipments: Etliche wasserfeste Proteus Hybrid von Elation Professional dominierten die technische Ausstattung des Designs, die Geräte sind dank ihrer IP65-Zertifizierung wie geschaffen für solche Einsätze bei drohendem schlechten Wetter. In Schönbrunn blieb es zum Glück für Band und Publikum an beiden Tagen trocken, während des Aufbaus sah das allerdings manchmal ganz anders aus und der Himmel öffnete alle Schleusen.

Die eingangs erwähnten, IP66-zertifizierten SGM P-6 waren mit 154 Geräten zahlenmäßig ebenfalls stark vertreten und sorgten  mit 114 2lite-Blindern für großangelegte Blendeffekte, kamen aber auch an der Fassade von Schloss Schönbrunn zum Einsatz. Ebenfalls auf die Fassade zielten 24 Stück Robe BMFL Blade, die bei einigen Songs als Goboprojektoren fungierten und so beispielsweise die Europaflagge and die altehrwürdigen Mauern des Schlosses warfen.

Unter dem Plexiglasdach für die Band in der Mitte der Bühne (das von StageCo stammt und auch schon bei Genesis zum Einsatz kam) war bestückt mit GLP JDC-1 und Robe LEDBeam 150, am Boden ergänzt durch einige Robe Spiider. Aber auch einige PAR-Kannen mit Farbscroller wurden hier verbaut, eine Reminiszenz an die Technik vergangener Tage. Auch einige Martin Atomic 3000 mit Farbscrollern finden sich auf der Bühne.

Alles in allem zwei sehr gelungene Veranstaltungen, bei denen das Lichtdesign die Ambitionen der Band bestens unterstützt hat: Den geglückten Versuch, die Atmosphäre einer Clubtour so gut wie möglich an einen arrivierten Platz wie den Ehrenhof von Schloss Schönbrunn zu transportieren. Angesteuert wurde das System mit einer grandMA von MA Lighting.

Für die Beschallung kam ein System von L-Acoustics zum Einsatz, am FoH stand eine AVID S6-L, mehr dazu in dieser Reportage von mothergrid.

Links:

Equipmentliste:

  • 160 x Elation Professional Proteus Hybrid
  • 16 x Martin Mac Quantum Wash
  • 18 x SGM P-5
  • 16 x Robe MegaPointe
  • 6 x Martin Atomic 3000 + Scroller
  • 114 x 2 lite Blinder
  • 54 x Robe LEDBeam 150
  • 64 x SGM P-2 43deg
  • 12 x Robe Spiider
  • 21 x GLP JDC1 Strobe
  • 154 x SGM P-6 47deg
  • 5 x Zap Technology Little Big Lite 3.5
  • 8 x SGM Q7
  • 24 x Robe Robin BMFL Blade
  • 180 x Par 64 CP61
  • 6 x Par 64 CP61 + Farbscroller
  • 8 x Astera AX1
  • 42 x 1lite Blinder
  • 6 x Magic FX Smokebubble Blaster

Crew:

  • Stage Design, Lighting Design, Operator: Clemens Loeffelholz von Colberg
  • Stage Design, Lighting Design: Stefan Troendle
  • Camera Lighting Operator: Benjamin Pütter
  • Stage Art: Mafia Tabak
  • Stage Graphics & Art Direction: Simone Cihlar, Claudia Rafael
  • Light System Tech: Harald Thaler, Jürgen Fleck
  • Stage Decoration: Paul Huber
  • Head Rigger Bilderbuch: Tim Krannich
  • Stage: Borko Kovac (StageCo)

Auch interessant

Beliebte Beiträge