fbpx
Treten Sie in Kontakt mit uns

Beschallungvor 4 Monaten

UNiKA PRO präsentiert Stage Series

Mit der neuen Stage Series bietet UNiKA PRO eine Reihe von DI-Boxen für den harten Alltags-Einsatz im Studio und auf der Bühne

Die Stage Series umfasst eine Reihe von passiven DI-Boxen für die tägliche Praxis. ©UNiKA PRO

Mit den passiven DI-Boxen der Stage Series stellt UNiKA PRO robuste und zuverlässige Werkzeuge für den professionellen Tourbetrieb bereit, die sich durch hohe Signalqualität und praxisnahe Features auszeichnen.

Sinnvolle Helfer für den Alltags-Einsatz

DI-Boxen gehören zu den wichtigsten Werkzeugen in der professionellen Tontechnik. Die Modelle der Stage Series von UNiKA verzichten konsequent auf aktive Bauteile und konzentrieren sich auf das Wesentliche: die unverfälschte Konvertierung unsymmetrischer in symmetrische Signale, mit denen ein störungsfreier Betrieb auch mit langen Kabelstrecken möglich ist. Die Baureihe umfasst eine Stereo- und eine Mono-DI-Box sowie einen zweikanaligen Isolator. Mit stabilen Vollmetall-Gehäusen sowie überwiegend versenkten Bedienelementen und Anschlussbuchsen sind die Werkzeuge der Stage Series von UNiKA bestens für einen langjährigen, harten Bühneneinsatz gewappnet. Durch ihr passives Design sind sie zudem ganz ohne Stromversorgung sofort betriebsbereit, gleichzeitig sorgt der auf einem hochwertigen Übertrager basierende Signalpfad für einen Fremdspannungsabstand von fast 130 dB.

UNiKA SDI-1 und SDI-2: Signalkonvertierung auf direktem Weg


Die DI-Boxen der Stage Series von UNiKA PRO nutzen einen hochwertigen Übertrager. Durch den puristisch gehaltenen Signalweg mit minimalem Bauteilaufwand bleibt die Signalintegrität erhalten. Eine Kombibuchse erlaubt die Zuführung von Quellen über XLR- oder Klinkenstecker, eine zusätzliche Klinkenbuchse erlaubt die unveränderte Weiterleitung des Eingangssignals, beispielsweise an Verstärker. Die symmetrische Verbindung mit Mischpulten oder Preamps erfolgt über eine rückseitig platzierte XLR-Buchse. Die einkanalige DI-Box SDI-1 und ihr zweikanaliges Schwestermodell SDI-2 sind dabei identisch aufgebaut. Beide DI-Boxen glänzen darüber hinaus mit weiteren, im Bühnenalltag unverzichtbaren Features: So lässt sich der Eingangspegel um 20 oder 40 Dezibel absenken, um nachgeschaltete Komponenten der Signalkette vor Übersteuerung zu schützen. Die starke Dämpfung erlaubt sogar den Einsatz der Direktboxen zwischen Verstärker und Lautsprechern. Der Ground-Lift-Schalter auf der Rückseite eliminiert Masseschleifen.

UNiKA ISO-2: galvanische Trennung mit höchster Signaltreue

Die Line-Isolator-Box ISO-2 von UNiKA ermöglicht die schnelle, unkomplizierte und klangneutrale galvanische Trennung des Signalwegs. Damit bietet sie eine einfache und professionelle Lösung zur Beseitigung von Masseschleifen und Brummgeräuschen zwischen symmetrischen Geräten wie Submixern, Verstärker-Racks, Aufnahme- und Vintage-Equipment. Wie bei den beiden DI-Boxen der Stage Series befindet sich lediglich ein hochwertiger Übertrager im passiven Signalweg. So ist ein störungsfreier Betrieb ohne Batterien gewährleistet, selbst wenn keine 48-Volt-Phantomspeisung verfügbar sein sollte. Auch bei der ISO-2 sorgt ein stabiles Metallgehäuse für hohe Zuverlässigkeit im harten Bühnenalltag. Die ISO-2 ist als zweikanaliges Werkzeug konzipiert, die Eingangssignale lassen sich über XLR- oder symmetrische TRS-Klinkenstecker zuführen. Ausgangsseitig steht ein XLR-Verbinder bereit. Zur Vermeidung von Brummschleifen stehen für beide Signalpfade separate Ground-Lift-Schalter zur Verfügung, zudem lässt sich die Polarität des zweiten Kanals invertieren, was bei Phasenproblemen unmittelbar Abhilfe schafft.

Preise und Verfügbarkeit

Die Modelle der Stage Series von UNiKA sind im Fachhandel erhältlich. Die unverbindlichen Preisempfehlungen inklusive Mehrwertsteuer betragen:

SDI-1: 74,38 Euro

SDI-2: 107,46 Euro

ISO-1: 86,75 Euro

Links:


Auch interessant

Beliebte Beiträge