Anzeige

LICHTUNIT bei den Screenforce Days 2018 im Einsatz

Die Screenforce Days sind das größte Branchenevent für TV und Bewegtbild. Screenforce ist eine Initiative der TV-Vermarkter in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gemeinsam repräsentieren die zwölf Screenforce-Partner 95 Prozent des TV-Werbemarktes in der DACH-Region. Über 2.200 Teilnehmer waren bei der zweiten Auflage des Events am 20. und 21. Juni 2018 in den MMC Studios Köln dabei.

Im Mittelpunkt der Screenforce Days standen wie bereits im Vorjahr zehn sehr aufwendig inszenierte Screenings. In diesen Bühnenshows stellten Sender und Vermarkter ihre Programm-Highlights der Saison 2018/19 vor.

Anzeige

Die LICHTUNIT GmbH aus Pulheim verantwortete erneut das Video-Consulting- und Operating, das Content-Management sowie die Projektsteuerung für den gesamten Content-Bereich. Das Team um LICHTUNIT-Geschäftsführer Stephan Flören realisierte die opulenten zehn Screenings mit einem System bestehend aus 8x Christie Pandoras Box Rev3 PK5 Medienservern, 4x Christie Pandoras Box Manager und 2x Christie Widget Designer Ultimate. Stephan Flören drückte die Shows, rief Kamera-Presets ab und steuerte das System mittels Widget Designer vom FOH aus.
Die komplette Medienservertechnik war in einem Nebenstudio untergebracht, Programmierer und Operatoren waren während der Show nur noch kontrollierend tätig.

 

Deutschland-Premiere von Christie Spyder X80 und Christie Terra

Als Content-Puffer kamen ein 8 TB-SSD-NAS mit 30Gbit-Anbindung sowie ein 40TB-HDD_NAS mit 40Gbit-Anbindung zum Einsatz. Erstmalig in Deutschland wurde ein Christie Spyder X80 Multiscreen-Windowing-Prozessor eingesetzt – derzeit vermutlich die leistungsstärkste Content-Management-Lösung auf dem Markt. Ebenfalls neu und deutschlandweit erstmals im Einsatz: vier AV-Übertragungssysteme Christie Terra, basierend auf SDVoE-Technologie, die die Übertragung unkomprimierter AV-Signale über ein 10Gbit-Netzwerk ermöglicht.

Das Terra-System transportierte die KVM-Signale der ebenfalls in der Serverfarm untergebrachten Widget-Designer-Server und eines Manager-Systems latenzfrei. Ein Motionfiber 18-Wege-System mit 10GB für die Übertragung des Terra-Systems sowie 4 HDMI 2k-Strecken rundeten das Setup ab.

Das Material für die gesamte Medienservertechnik wurde von der Firma Presents e.K. aus Pulheim in Kooperation mit der LOOP LIGHT GmbH aus Marburg geliefert.

Das Material für die gesamte Medienservertechnik wurde von der Firma Presents e.K. aus Pulheim in Kooperation mit der LOOP LIGHT GmbH aus Marburg geliefert. © LICHTUNIT

Zehn eigenständige Shows mit jeweils eigenem Regie- und Producer-Team

„Die zehn komplexen, eigenständigen Shows in einer großen Gesamtshow zu realisieren – das war definitiv eine Besonderheit“, sagt Stephan Flören. „Es galt nicht eine Show mit einem Ansprechpartner abzustimmen, sondern innerhalb der Gesamtshow mit der Screenforce zehn weitere Shows mit jeweils komplett unterschiedlichen Ansprechpartnern, Verantwortlichen und Regisseuren zu koordinieren. Um hier nicht den Überblick zu verlieren, hatten wir je einen Operator pro Showtag, der jeweils fünf Shows programmiert hat. Ergänzend stand ein Nachtoperator für Korrekturen und Nachprogrammierungen zur Verfügung.“

28 TB Roh- und encodierte Daten als png-Sequenzen

Das Handling der 28 TB an Roh- und codierten Daten stellte natürlich eine weitere Herausforderung dar, die mit einem hochwertigen 10Gbit-Netzwerk und performantem Christie-System allerdings ohne größere Schwierigkeiten bewältigt werden konnte.

Das LICHTUNIT-Team für die Screenforce Days 2018 © LICHTUNIT

Das Team der LICHTUNIT GmbH um Stephan Flören (Projektmanagement, Show-Caller) bestand aus den Operatoren Daniel Kaminski und André Hückinghaus sowie dem Nacht-Operator Benny Müller. Wadim Wall übernahm das Serverfarming und das Content-Management. Timo Weinhold war für das X80-Operating verantwortlich. Jan Walter von Christie Deutschland war zusätzlich als Support für das Terra-System an den Aufbautagen mit dabei.

„Die Screenforce Days 2018 waren alles in allem eine sehr aufwendige Produktion und eine komplexe Show, die wir aber dank der Teamleistung sehr erfolgreich durchführen konnten. Ein Kompliment an das gesamte Team und besonderen Dank an Jan Walter und Markus Zeppenfeld von Christie Deutschland für den Support vor Ort“, schließt Stephan Flören.

Weitere Informationen:

close

Erzähl allen, wo Du es zuerst gesehen hast: Im Newsletter von mothergrid!

Nur Inhalte, Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige