fbpx
Treten Sie in Kontakt mit uns

Lichtvor 1 Woche

GLP beleuchtet Triell ums Kanzleramt von ProSiebenSat.1

Jerry Appelt vertraut im anspruchsvollen 360°-Set auf über 260 impression S350, X4 Bar und X4 L

Beim letzten TV-Triell der Kanzlerkandidat*innen kamen Beleuchtungslösungen von GLP zum Einsatz. © GLP

Am 19. September, eine Woche vor der Bundestagswahl, fand das letzte TV-Triell der Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock und ihrer Mitbewerber Armin Laschet und Olaf Scholz im Studio H des Studio Berlin statt. Ausrichtende Sender waren ProSieben, SAT.1 und Kabel Eins. Lichtdesigner Jerry Appelt setzte das 360°-Set mit GLP impression S350 Wash und Spot, X4 Bar und X4 L kameratauglich in Szene.

Die große Aufgabe für den Designer bestand unter anderem darin, eine in Teilen bereits vorhandene Deko für das Triell zu nutzen und sich gleichzeitig von den Vorgängerveranstaltungen im Bundestagswahlkampf 2021 abzuheben.

TV-Triell: 360°-Set erfordert handwerkliches Geschick


Das 360°-Set, aufgeteilt in ein Haupt- und ein räumlich angegliedertes Analyse-Set, brachte einige Herausforderungen mit sich, wie Jerry Appelt berichtet: „Die fünf Teilnehmenden standen sich – wie bei solchen Veranstaltungen üblich – im Kreis gegenüber, weshalb die Abbildung der Personen aus allen Richtungen und Blickwinkeln uneingeschränkt möglich sein musste. Damit trotzdem niemals eine andere Kamera im Bild zu sehen ist, arbeiteten wir mit versteckten Kameras und diskreten Drop-Cams. Das Set war allerdings nicht besonders geräumig, weshalb das keine ganz profane Angelegenheit war. Die GLP S350er waren hier eine gute Wahl, weil sie relativ klein und leicht sind.“

Im Studio installiert wurden letztlich 58 GLP impression S350 Wash, 43 S350 Spot, 77 X4 Bar 20, 54 X4 Bar 10 und 31 X4 L.

Kompakt und leise – GLP impression S350 Scheinwerfer überzeugen Appelt

Während die S350 Wash als Personenlicht zum Einsatz kamen, sorgten die S350 Spot neben Personenhinterlicht auch teilweise für die Dekorationsbeleuchtung. Weitere Dekorationsbeleuchtung erfolgte mit den X4 L sowie mit den X4 Bars, die auch die Operafolie im Hintergrund ausleuchteten.

„Die Personenbeleuchtung mit den S350 hat auch bei diesem Projekt wieder hervorragend funktioniert“, bestätigt Appelt. „Sie sind so leise, dass man auch auf engem Raum im geschlossenen Studio wirklich gut arbeiten kann. Aus meiner Sicht sind sie DAS moderne Arbeitspferd, um handwerklich sauberes Licht zu leuchten. Sie sind klein, kompakt, formschön, leise und hell genug für Studioanwendungen.“

© GLP

Die Lichttechnik wurde von der POOLgroup geliefert. Das Team von Jerry Appelt Lichtdesign bestand aus Andreas Rinne (Oberbeleuchter), Otto Schildknecht und Ole Güllich (Operating). Produziert wurde die Sendung von der Redseven Entertainment GmbH mit Konrad Melzer als Produktionsleiter. Im Anschluss an das Triell betreute Jerry Appelt auch die ProSieben-Bundestagswahlsendung am Abend des 26. Septembers.

Links:


Auch interessant

Beliebte Beiträge