Anzeige

Scorpions mit Shure Axient Digital auf Welttournee

Rock Believer“ heißt das 19. Studioalbum der Scorpions, mit dem die fünfköpfige Rockband aktuell auf gleichnamiger Welttournee ist – und 2023 auch in die größten deutschen Hallen kommt.

Ingo Powitzer ist als Backliner des Lead-Gitarristen Matthias Jabs seit 22 Jahren fester und exklusiver Bestandteil des Scorpions-Teams und sorgt für reibungslose Abläufe auf und abseits der Bühne. Hierzu gehört auch die perfekte Übertragung der Gitarrensignale, für die Jabs und seine Saiten-Kollegen seit diesem Jahr auf Axient Digital von Shure umgestiegen sind.

So gut wie alles custom made

„Bei den Scorpions ist der Backliner-Job etwas weiter gefasst, eher in Richtung Full-Service. Deshalb kümmere ich mich auch um neues Equipment und halte regelmäßig Ausschau nach passenden Lösungen auf dem Markt“, erläutert Ingo Powitzer seinen Aufgabenbereich. Nach über 20 Jahren weiß dieser genau, was die Band für ihren Sound braucht. „Bei den Scorpions ist so gut wie alles custom made – von den Gitarren über die Amps bis zu den Effekten.“

Auf das Shure Axient Digital System ist Powitzer durch Kollegen und andere US-Bands, wie etwa Whitesnake, gestoßen. „Ich hatte zunächst Bedenken, da das System digital arbeitet und ich unsicher war, wie es mit den Latenzen und dem ‚analogen‘ Feeling ausschaut. Für die Scorpions gilt: es muss gut klingen und sich richtig anfühlen. Diese anfängliche Sorge hat sich mit Axient Digital nicht bewahrheitet.“

Direkt auf die Gitarre geklebt

Für Ingo Powitzer sind die Vorzüge von Axient Digital offensichtlich, insbesondere im Handling: „Die Einrichtung und Synchronisierung der Packs mit den berechneten Frequenzen ist viel einfacher als zuvor.“ Zudem sind die AD1 Sender beim zweiten Gitarristen der Band, Rudolf Schenker, direkt auf die Gitarren geklebt und müssen während der Show einiges mitmachen. „Mit den Plastikgehäusen anderer Hersteller wären die Packs wahrscheinlich nach drei Songs kaputt“, so Powitzer.

Neben den technisch bedingten Vorteilen von Axient Digital wie der komfortablen Steuerung und Überwachung oder dem deutlich niedrigeren Grundrauschen im Vergleich zum Vorgängersystem, spielt für einen Backliner auf Welttournee vor allem der Support und das Vertrauen in die Marke die entscheidende Rolle: „Die Scorpions spielen nach wie vor weltweit in den größten Hallen. Ausfälle können wir uns da einfach nicht leisten. Jedes Equipment muss perfekt funktionieren. Mit dem Shure Axient Digital sind wir absolut happy. Zudem ist der Support seit vielen Jahren hervorragend.“

Die Axient Digital Ausstattung der Scorpions umfasst jeweils zwei AD4D digitale 2-Kanal-Funkempfänger sowie je elf AD1 Taschensender für die Gitarristen Matthias Jabs und Rudolf Schenker. Für den Bassisten Paweł Mąciwoda kommt ein AD4D mit insgesamt vier AD1 Taschensendern zum Einsatz. Bezogen wurde das komplette Axient Digital System über GROH Distribution aus Buchholz bei Hamburg.

Weitere Informationen zu Axient Digital finden Sie unter shure.de/axientdigital.

close

Erzähl allen, wo Du es zuerst gesehen hast: Im Newsletter von mothergrid!

Nur Inhalte, Informationen in unserer Datenschutzerklärung.