Anzeige

PRG liefert „Colossal Tower“ für die Indochine Central Tour in Frankreich

Für ihr 40-jähriges Jubiläum hat die französische Band Indochine richtig Gas gegeben. Ursprünglich schon für Juni 2021 geplant, wurde an dem 45 m hohen Turm, der einen Durchmesser von 30 m hat, bereits seit 2 Jahren gearbeitet.

Auf dem Programm standen sechs Konzerte: die Indochine Central Tour gastierte in Paris, Bordeaux, Lyon, Marseille und schloss mit zwei Konzerten in Lille, wo auch die belgischen Fans mitsingen konnten. Das vom Sänger und Bandleader Nicola Sirkis selbst konzipierte und entworfene System stellte eine besondere Herausforderung dar. Die gesamte Rigging-Konstruktion und das Sounds-System musste unsichtbar sein, sollte aber dennoch ein optimales Klangerlebnis für das Publikum im Stadion bieten. Das bedeutete, dass alle Lautsprecher im Inneren des Turms hinter der massiven 360°-LED-Wand platziert werden mussten – ein bahnbrechendes Konzept in der Veranstaltungstechnik.

Auf der Grundlage von Nicolas Entwurf arbeiteten PRG France & PRG Projects daran, seinen Traum technisch zu verwirklichen. In Zusammenarbeit mit StageCo wurde der Turm aus speziell angefertigten Titan-X-LEDs und PRGs neuester Innovation, der SoundBlast Solution, gebaut – ein absolutes Highlight!

„Nicola wollte allen Fans ein unvergessliches Erlebnis bieten. Der Bau eines 360°-Turms in der Mitte des Stadions mit der Audio- und Lichtanlage im Inneren würde es jedem ermöglichen, besser zu sehen und in die reine musikalische Performance und die künstlerische Präsenz einzutauchen“, sagt Stéphane Desch, Director of Production. Er fügt hinzu: „Er schickte mir mehrere Skizzen, wiever sich das vor etwa zwei Jahren vorstellte, die uns als Grundlage dienten. Das Endergebnis kommt seinem ursprünglichen Konzept tatsächlich sehr nahe“. Während ein Teil des PRG-Teams damit begann, technische Pläne und Diagramme des Turms zu erstellen, begann PRG Projects mit der Entwicklung und Herstellung eines LED-Produkts, das dieses Vorhaben möglich machen würde.

Nicola Sirkis‘ Vision entsprechend, sollte der 360°-Turm mit einem maßgeschneiderten LED-Bildschirm ausgestattet werden, der speziell für die Indochine Central Tour entwickelt und hergestellt wurde. Dafür musste eine Lösung gefunden werden, die das gesamte Soundsystem, die Beleuchtung und die komplette Verkabelung innerhalb des Turms hinter dem LED-Bildschirm integriert, um so schlank wie möglich zu sein.

„Als wir die ersten Zeichnungen von Nicola sahen, war uns sofort klar, dass es einige Herausforderungen gab. Erstens mussten wir es schaffen, den Ton hinter der Videoleinwand zu platzieren, und dafür gab es zu diesem Zeitpunkt keine Lösung. Zweitens ging es um die Höhe des Screens, denn dafür mussten wir ein neues, sehr leichtes Produkt entwickeln, in das alle Vorteile des PRG SpaceframeTM, einschließlich der Windverstrebungen, integriert waren“, sagt Frederic Opsomer, General Manager von PRG Projects. „Gleichzeitig benötigten wir ein Produkt mit einer Transparenz von über 70 %, damit der Schall hinter der LED-Wand in das Stadion eindringen konnte. Das bedeutete, dass wir ein neues Produkt entwickeln mussten.“

„INFiLED und PRG arbeiteten bei der Entwicklung des TITAN-X eng zusammen. Von der ersten Zeichnung bis zu einer 1800 Quadratmeter großen Anlage für die Indochine Central Tour hat die Zusammenarbeit und das Know-how von PRG eine große Rolle gespielt. Forschungs- und Entwicklungsteams aus Belgien, Großbritannien und China haben mehr als neun Monate lang unermüdlich an diesem Projekt gearbeitet und die ultimative, robuste Mesh Rental- und Touringlösung mit der faltbaren X-Rahmenstruktur geschaffen, dass Maßstäbe hinsichtlich der Stabilität setzte. Wir freuen uns, mit einem so langfristigen und starken Partner wie PRG an diesem beeindruckenden Projekt gearbeitet zu haben“, so Michale Hao, CEO bei INFiLED.

Eine weitere Herausforderung bestand darin, das komplette Sound-System hinter der LED-Wand zu installieren. So konnten die Bilder auf dem mit 360°-LED ausgestatteten Turm in vollem Umfang genossen werden, ohne dass Audio-Stacks den Videoinhalt behinderten. PRG Projects führte zahlreiche Tests mit verschiedenen Audioherstellern durch und entwickelte die SoundBlast- Lösung, bei der das Gewicht des Audiosystems als Ballast hinter der LED-Wand verwendet wird, um das Gewicht und die Struktur der LED-Installation zu unterstützen.

„Mit dem Titan-X und der PRG SoundBlast Solution können wir bei der Entwicklung von großen Videos und der Gestaltung von Videoinhalten einen Schritt nach vorne machen, denn die Möglichkeit, den Ton hinter der Videoleinwand zu platzieren, ist der Traum aller Designer“, fügt Opsomer hinzu.

Der 45 m hohe Indochine Tower wurde mit 2.500m2 Titan-X ausgestattet, wodurch eine Videowand mit einem Durchmesser von 30m und einer Höhe von 24m entstand. Die Montage dieser gigantischen Konstruktion dauert etwa drei Tage und hat ein Gewicht von 260 Tonnen. Die LED-Anlage wiegt 65 t und brauchte 16 Stunden für die Installation. Mit seinen 26.542.080 Pixeln (9216 x 2880) wurden die Bilder, die dem Titan-X sowie dem zentralen Bildschirm darunter zugeführt wurden, von 7 x disguise GX2c Bildprozessoren verarbeitet.

Der technische Direktor von PRG, Romuald Beaufour, der die Pläne und ersten Diagramme des Turms erstellt hat, kommentiert: „Die Installation unseres Titan-X in den Stadien war mitunter kompliziert, da der Turm aus bestimmten Stadien (in der Höhe) herausragt, was für die Gebiete drumherum Probleme mit sich brachte. Um die einschlägigen Vorschriften zu erfüllen, musste der Turm zudem 3 Sekunden lang einer Windgeschwindigkeit von 72 km/h standhalten.“

Die Lichtanlage bestand aus 1.360 Scheinwerfern, darunter LED Striplights und Floods, MAC Viper Wash, Movinghead Impressions X4, LITECRAFT OutLED AT10.plus, ELATION Proteus Smarty Hybrid IP65, und nicht zuletzt acht PRG GroundControl Longthrow Followspots. Lichtdesigner Jean Christophe Aubrée beschreibt: „Es gab viele Herausforderungen in Bezug auf die Beleuchtung, was vor allem auf die 360°-Konfiguration des Turms zurückzuführen ist. Die Idee war, in all dem ein gewisses Volumen zu schaffen und die Oberflächen, die Sitze und die Strukturen des Stadions ein wenig anders zu nutzen. Wir haben die Beleuchtung in alle Richtungen positioniert, sowohl von innerhalb als auch von außerhalb des Turms. Wir mussten auch die Größe und das Gewicht unserer Lampen sorgfältig berücksichtigen, da sie alle in den Turm passen mussten. Die Arbeit mit einem 3D-Modell ermöglichte es uns, das Projekt besser zu visualisieren, da man manchmal dazu neigt, das Gefühl für Entfernungen und Dimensionen ein wenig zu verlieren.“

Insgesamt waren 250 Techniker für die gesamte Indochine-Tour im Einsatz, außerdem wurden mehr als 950 Helfer dafür beschäftigt. In der PRG-Tournee-Crew waren 9 verschiedene Nationalitäten vertreten. „Ob PRG Belgien, PRG Projekte oder PRG Frankreich: alle haben sich an diesem schönen Projekt beteiligt. Alle haben einen großartigen Job gemacht. Wir haben Menschen aus der ganzen Welt zusammengebracht, um dieses Team für die Tournee aufzubauen. Es war wunderbar, die Synergien und den Austausch von Know-how zu sehen. Aber der Erfolg dieses Abenteuers ist auch eine Entscheidung der Unternehmen, mit denen wir zusammengearbeitet haben. Jeder hat dazu beigetragen. Ob StageCo für die Struktur oder MPM für den Sound, sie alle haben einen großen Anteil am Erfolg dieses Abenteuers“, sagt Laurent Boillot, Production Director, PRG France.

Während des Konzerts am 25. Juni 2022 im Groupama-Stadion in Lyon wurde die Show von 22 Digitalkameras aufgezeichnet, so dass Indochine eine Wiederholung des Konzerts am 24. November 2022 in IMAX-Kinos anbieten kann, denn es ist das erste Konzert der Welt, das in voller Länge live für IMAX gefilmt wurde.

www.prg.com

close

Erzähl allen, wo Du es zuerst gesehen hast: Im Newsletter von mothergrid!

Nur Inhalte, Informationen in unserer Datenschutzerklärung.