fbpx
Treten Sie in Kontakt mit uns

vor 3 Wochen

Volbeat (2/2): FoH sound mit Dennie Miller, Meyer Sound und DiGiCo

Volbeat auf Tour mit über 200 Meyer Sound Speakern: LEO, LYON, Leopard. Und eine DiGiCo SD7.

Für Dennie Miller ist es die erste Tour am Front of House von Volbeat – Doch wirklich neu ist die Produktion für ihn nicht, in der Vergangenheit war er als Systemtechniker mit den dänischen Rockern unterwegs.

Beim Beschallungssystem hat sich nicht viel verändert, wie auch sein Vorgänger setzt Dennie Miller auf Equipment von Meyer Sound, in der Hauptsache LEO- , LYON- und Leopard-Elemente, ergänzt durch 1100-LFC Subwoofer. Wie diese in der Quarterback Immobilien Arena in Leipzig angeordnet sind, verrät Dennie Miller im Video. Denn ganz möchte die Band auf der Bühne nicht auf die tiefen Frequenzen aus der PA verzichten – eine knifflige Herausforderung für Dennie und seine Audiocrew.

Auf Sidefills hingegen wird komplett verzichtet, sehr zum Vorteil des aufgeräumten Lichtdesigns von Niller Bjerregaard. Das Beschallungsmaterial wurde von Major Tom geliefert und hat sich seit 2016 nicht wesentlich geändert – never change a running system.

Natürlich kommt ihm seine Arbeit als Systemtechniker für Volbeat in seiner neuen Position sehr zugute – Dennie Miller kennt viele Venues auch aus dieser Perspektive und weiß genau, was er von der Beschallungsanlage erwarten und fordern kann.

An Meyer Sound schätzt Dennie Miller unter anderem die Kompatibilität verschiedener Lautsprechergenerationen, auch als Nahfeldabhöre am FoH kommt Material von Meyer Sound zum Einsatz – die noch ziemlich jungen Amie-Monitore, die er auch gerne bei seiner Arbeit im Studio einsetzt.

DiGiCi SD7 am Front of House

Wie auch sein Vorgänger setzt Dennie Miller auf eine Konsole von DiGiCo, in seinem Fall eine SD7. Er schätzt die Flexibilität des Systems und kann einige Herangehensweisen seines Vorgängers unkompliziert übernehmen. Für Zuspielungen kommt Software von QLab zum Einsatz. Ein redundantes Waves Soundgrid System ist für die Waves Plugins zuständig, Waves Tracks Live für Recordingzwecke und virtuellen Soundcheck. Vor allem Waves MaxxBass zählt zu Dennie Millers Favoriten. Ein Meyer Sound Galaxy Lautsprecherprozessor findet sich ebenfalls im Siderack am Front of House, insgesamt kommen nicht weniger als 16 Stück auf der Tour zum Einsatz.

Equipmentliste

  • Main Hang:  18x LEO + 3x LYON-W + 1x LYON-WXT each
  • Side Hang:  14x LEO + 3x LYON-W + 1x LYON-WXT each
  • 270° Fill:   8x LEOPARD each
  • Flown Front-Back Cardioid Subwoofer array: 14x 1100LFC + 4x 1100MAS array spacers each
  • Delay Line 1:   12x LEO-M each
  • Delay Line 2:    12x LYON-M each
  • Ground Sub Array:   18 1100LFC
  • 16x Galileo Galaxy processors

Total: 208 Meyer Sound Loudspeakers

Front of House

  • DiGiCo SD7
  • Waves Plugins running via two fully redundant Waves Soundgrid systems.
  • Waves Tracks Live used for recording and Virtual Soundcheck.
  • iSEMcon EMX-7150 measurement Microphones used for system optimization.
  • Meyer Sound Amie Nearfield Monitors.

Crew

  • Guy Sykes – Tour Manager
  • Dennie Miller – FOH Engineer
  • Chris Kyriacou – Monitor Engineer
  • Pat Rowe – Monitor Sys Tech
  • Charlie Albin – System Engineer
  • Pierre Möllerstedt – System Tech
  • Dave White – PA tech
  • Richard Wonnacott – PA tech
  • Gareth Lewis – PA tech
  • Colin Dodds – PA tech

Links



Auch interessant

Beliebte Beiträge