fbpx
Treten Sie in Kontakt mit uns

Allgemeinvor 4 Wochen

Thomas Riedel und Lutz Rathmann über ROC – Remote Operations Center

Blick in Riedel Communications Remote Operations Center # © Nathan Reinds

Thomas Riedel will im Prinzip alles: Ein StartUp-Unternehmen, dass ständig wächst, aber niemals den Zauber des Anfangs verliert. Und ungefähr so könnte man das Erfolgsrezept von Riedel Communications zusammenfassen.

Der neueste Geniestreich ist ROC – das Remote Operations Center des Unternehmens aus Wuppertal: Die Technologie ermöglicht es, Produktionen ferngesteuert von überall auf der Welt zu realisieren, wie die beispielsweise beim Event „In 80 Millisekunden Um Die Welt“ eindrucksvoll gezeigt wurde.

Das Produktionsteam vor Ort kam in Minimalbesetzung zusammen, während der Regisseur in Wien, der Lichtdesigner in München und der Lichtoperator in Frankfurt remote und in Echtzeit arbeiteten. Der FOH- und Broadcast-Ton wurde in Köln gemischt und die parallele Tonaufzeichnung in 5.1.4 aus den Valhalla Studios in New York gesteuert. Das TV-Skyline Skycenter in Mainz fungierte als Knotenpunkt für die Kamerasteuerung, Bildmischung und Stream-Einspeisung, während die Qualitätskontrolle sowie Remote Audience Management von Berlin aus erfolgte.

Technisches Herzstück: Riedels Remote Operations Center (ROC)

Technisches Herzstück der Produktion war das Remote Operations Center (ROC) im Riedel HQ in Wuppertal. In dieser Kommunikations- und Signalzentrale liefen alle „Remote-Fäden“ zusammen; hier wurden Intercomsignale, Datenströme, sowie Audio- und CCTV-Feeds gemanaged, programmiert und überwacht.

Eine Herangehensweise, die wie gemacht scheint für Pandemiezeiten, in denen Abstand ein unerwartet wichtiger Faktor geworden sind, doch die Idee hat andere Ursprünge, die uns Firmengründer und CEO Thomas Riedel im Interview verrät.

Im Interview tritt auch ein weiterer Erfolgsfaktor von Riedel Communications zutage: Thomas Riedel ist der Visionär, der stets das große Ganze im Blick hat und von dort aus seinen Blick auf kommende Entwicklungen in der Zukunft richtet. Lutz Rathmann, Director Managed Technologies bei Riedel, ist einer von vielen Spezialisten, die diese Visionen dann Realität werden lassen – Realität, mit der sich arbeiten lässt.

Audio, Video, Intercom – wohin geht die Reise?

Und auch wenn sich Unternehmen von einer Größenordnung wie Riedel Communications üblicherweise sehr bedeckt halten, was die Zukunft und kommende Strategien angeht, gibt uns Thomas Riedel im Video auch einen kleinen Hinweise, wohin die Reise für sein Unternehmen gehen wird. Die Gewerke wachsen immer mehr zusammen, scharfe Trennungen werden immer schwieriger – darauf ist Riedel schon jetzt bestens vorbereitet, aber Stillstand ist wie immer keine Option.

Links:


Auch interessant

Beliebte Beiträge