fbpx
Treten Sie in Kontakt mit uns

Beschallungvor 3 Monaten

Livetalk: Zur Zukunft der Kulturfrequenzen

Wie geht es weiter mit den letzten Überbleibseln der Kulturfrequenzen, über die 2023 wieder verhandelt wird?

Bild: Michael Schwarzenberger / pixabay

Livestream am Mittwoch, 13. Januar 2021 um 17.15 Uhr.

Frequenzen sind zu einem umkämpften Gut geworben. Wie steht es um die Kulturfrequenzen im Bereich von 470 bis 694 Mhz, über deren Zukunft bei der nächsten Weltfunkkonferenz 2023 verhandelt wird?

Virtuelle Gäste im mothergrid-Studio sind Margit Stumpp, die für die Grünen im Bundestag sitzt, sowie Jochen Zenthöfer, Sprecher der Initiative „SOS – Save Our Spectrum“, Moderator ist Markus Wilmsmann.

Seit 2010 wurden die Kulturfrequenzen bereits zwei Mal eingeschränkt, während der Mobilfunkbereich sich breite Frequenzbereiche sichern konnte, die er nur teilweise nutzt, wie es in einem Gastbeitrag für netzpolitik.org heißt, an dem auch Margit Stumpp neben Mitgliedern der SPD, Grünen, Linken und FDP beteiligt war. In diesem Beitrag wird gefordert, ein weiteres Ungleichgewicht zwischen Kultur und Mobilfunk zu verhindern. Dazu soll der Deutsche Bundestag noch in dieser Legislaturperiode sein Bekenntnis zur Unterstützung der Kultur und des Rundfunks bekräftigen und die Zusage der Sicherung von Frequenzen bis Dezember 2030 erneuern.

Gleichzeitig soll dem Rundfunk sowie der Kultur- und Kreativwirtschaft eine Perspektive für das dann folgende Jahrzehnt aufgezeigt werden.

Im Livestream beschäftigen wir uns unter anderem mit folgenden Fragen:

  • Rückblick: Wie die Kulturfrequenzen seit 2010 dem Mobilfunk geopfert wurden
  • Lobbyisten fordern laut ihrem Bericht die „Herausgabe“ der Kulturfrequenzen an die Mobilfunkbetreiber: Haben sie auch Alternativen für die Kultur?
  • Bis jetzt ist noch immer alles gutgegangen: Wie schlimm kann es diesmal wirklich kommen?
  • Die Entscheidung fällt auf der Weltfunkkonferenz 2023 – wer hat bei dieser Veranstaltung den meisten Einfluß?
  • Der terrestrische Rundfunk soll auch auf lange Sicht erhalten bleiben: Kann dessen Aufgaben nicht längst das Internet übernehmen?

Beteiligt Euch gerne im Livechat oder schickt vorab eine Email an socialmedia@mothergrid.de!

Links:

 


Auch interessant

Beliebte Beiträge