fbpx
Treten Sie in Kontakt mit uns

Allgemeinvor 2 Monaten

AMBION & CODA Audio feiern 10 Jahre Zusammenarbeit

Im Januar 2011 begann die erfolgreiche Zusammenarbeit von AMBION und CODA Audio.

Für die Adel Tawil-Tour setzte AMBION auf CODA Audio © Stefan Daub

Eine erfolgreiche Partnerschaft feiert ein rundes Jubiläum: CODA Audio und die AMBION GmbH. Zehn Jahre ist es jetzt genau her, dass die ersten CODA Audio Lautsprecher-Systeme und Endstufen den Lagerbestand des Kasseler Dienstleisters AMBION verstärkten.

Michael Wengerter, Abteilungsleiter Tontechnik bei der AMBION GmbH, erinnert sich: „Das waren zunächst 24 LA8 – und 30 LA 12-Airline-Lautsprecher und dazu eine ganze Reihe von Endstufen, Controllern und Zubehör.“ Und es war: Der Auftakt einer fruchtbaren und partnerschaftlichen Zusammenarbeit.


Seit Anfang 2011 ergänzt AMBION in regelmäßigen Abständen sein Arsenal an Lautsprechern um CODA Audio-Equipment. Noch im Sommer 2011 kamen weitere 24 Stück LA8 dazu, 2012 ein ViRAY-LineArray-System, sowie weitere LA 12-Airline Lautsprecher; 2013 und 2014 orderte AMBION weiteres Equipment von dem innovativen Hersteller aus Hannover, darunter eine Reihe von Subs (u.a. G15-Modelle); drei Jahre später löste das damals neue AiRAY-System schließlich die bestehenden LA12-Lautsprecher ab – und bei der Entwicklung des CODA Audio-Stage Monitors CUE ONE leistete ein dreiköpfiges Sound-Team von AMBION sogar aktiv Geburtshilfe. „Wir waren von den MF/HF-Treiber von CODA Audio so sehr angetan dass wir uns dazu passende Wedges wünschten. CODA Audio hat das hervorragend umgesetzt.“

Produktiver Austausch führte zu gemeinsamen Innovationen

Mit jedem Jahr hielt der Technik-Fuhrpark von AMBION mehr Lautsprecher und Endstufen mit dem markanten CODA Audio-Logo parat. Nicht dass jemand technische Monogamie erwarten würde, aber: „Seit 2013 haben wir uns immer mehr für CODA Audio entschieden“, sagt Wengerter. Neben der makellosen technischen Performance, der großen Innovationskraft der Firma und dem guten Service sieht er auch einen Vorteil in der räumlichen Nähe. „Wir geben bei Entwicklungs- und Testphasen immer Input zu den Produkten. Und CODA Audio ist an unserer Meinung interessiert.“

Und auch bei dem Red Bull Soundclash entschied sich AMBION für CODA Audio © Dieserbobby/Red Bull Content Pool

Genau hingehört haben Wengerter & Co. auch bei der letzten spektakulären Produkt-Neueinführung von CODA Audio – dem ultrakompakten, ultraleistungsstarken N-RAY-Line-Array-System. „Wir haben einen Beta-Test im Kulturzelt Kassel mit dem System gemacht: 30 völlig unterschiedliche Acts unter Laborbedingungen“, sagt Wengerter, „dieser Test war höchst erfolgreich. Ich kann mich noch gut an die euphorischen Rückmeldungen nach diesem anspruchsvollen Einsatz erinnern.“

Eine inspirierende Erfahrung

Die Top-Performance im Kulturzelt Kassel war indes nur eine von vielen renommierten Veranstaltungen, die das Dream-Team AMBION & CODA Audio in den letzten zehn Jahren gemeistert hat. Ein Blick in die Referenzliste weist zahlreiche High-End-Produktionen aus, darunter: Ski WM in Garmisch-Partenkirchen, „Unheilig Open Air“ in Baunatal, diverse Red Bull-Projekte, „Pop Meets Classic“ in Göttingen, Tourneen mit u.a. Lisa Stansfield, Kettcar, OMD, Barclay James Harvest, Nena, Adel Tawil und Element Of Crime, sowie verschiedene Corporate-Events (wie „Volkswagen Hauptversammlung“), Messen (IAA Nutzfahrzeuge), und unterschiedliche Feiern und Festivitäten („750 Jahre Karlsruhe“, Dirk Nowitzki-Empfang in Würzburg usw.).

Ton Groen, CODA Audio Deutschland-Geschäftsführer: „AMBION ist sowohl ein verlässlicher Partner als auch ein wichtiger Inputgeber für unsere Innovationen. Unsere vertrauensvolle Zusammenarbeit dauert nunmehr schon zehn Jahre an, worauf ich sehr stolz bin. Jetzt freue ich mich auf die weiteren Erfolge, die wir gemeinsam noch mit AMBION feiern werden.“

Sascha Klein, Tech- und Sales-Manager bei CODA Audio Deutschland, hat die Dekade der Zusammenarbeit mit AMBION hautnah erlebt. „Mit AMBION haben wir eine gemeinsame fantastische Reise in den letzten zehn Jahren erleben dürfen“, schwärmt er. Es sei eine besondere Zeit und „eine wirklich inspirierende Erfahrung“ gewesen und er freue sich jetzt über „viele zukünftige Projekte mit den lieben Kollegen von AMBION.“

Weitere Informationen:


Auch interessant

Beliebte Beiträge