Anzeige

Folding@home: Mit vereinter Rechnerkraft gegen das Virus

Stanford University versucht mit „Folding@home“ die Forschung gegen gefährliche Krankheiten voranzutreiben – indem es gespendete Rechenleistung nutzt. Genau die richtige Aufgabe für die vielen Computer nicht nur in der Veranstaltungsbranche, die wegen dem Corona-Virus nun heruntergefahren werden.

Anzeige


Der Corona-Virus hat die Veranstaltungsbranche in den Stillstand gezwungen. Doch die zahlreichen Ressourcen unserer Branche müssen nicht zwangsläufig brach liegen. Eine Gelegenheiten, gegen den Corona-Virus (und andere gefährliche Krankheiten) vorzugehen, bietet die Stanford University.

„Folding@home“ ist ein Projekt der Stanford University, das ‚gespendete’ Rechenleistungen nutzt, um den Prozess der Proteinfaltung zu untersuchen und so die Forschung über verschiedene Krankheiten – darunter viele Formen von Krebs, Alzheimer, Huntington und Parkinson – zu unterstützen. Im Moment konzentriert sich das Projekt natürlich auch auf den Corona-Virus.

Das Prinzip ist ganz einfach: Der ‚Spender‘ installiert ein Programm auf seinem Computer, welches einen kleinen Anteil der forschungrelevanten Daten runterlädt, analysiert und schließlich wieder an die Stanford University sendet. In den Einstellungen des Programms kann man sich sogar aussuchen, auf welche Krankkeit sich das Programm konzentrieren soll!

Theoretisch könnte jeder auf diese Art und Weise der Forschung weiterhelfen. Allerdings gerade jetzt, wo zahlreiche Büros und Veranstaltungsräume leer stehen, kann die Veranstaltungsbranche mit ihrer geballten Rechenleistung gegen den Corona-Virus zurückschlagen!

Einfach und wirksam

Unter diesem Link kann man die Software herunterladen. ‚Spender’ können einen Benutzernamen wählen, sich für die Teilnahme an einem Team entscheiden oder aber das Programm auch völlig anonym laufen lassen. Die Software kann automatisch beim Hochfahren oder manuell gestartet werden. Weiterhin kann man auch die dem Programm zur Verfügung stehende Leistung regulieren (niedrig, mittel oder hoch).

Von dem üblichen iMac im Büro bis hin zu den mächtigen Medien-Servern – unsere Branche hat hier sicherlich Einiges zu bieten.

Weitere Informationen:

close

Erzähl allen, wo Du es zuerst gesehen hast: Im Newsletter von mothergrid!

Nur Inhalte, Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige