Claypaky Stylos beim ESC: „Wie ein Sharpy auf Steroiden!“

Eurovision Song Contest in Malmö setzt auf innovative 360°-Bühne

Beim diesjährigen Eurovision Song Contest in Malmö stand eine spektakuläre 360-Grad-Bühne im Mittelpunkt, in die zahlreiche Claypaky-Scheinwerfer integriert waren.

Die kreuzförmige Bühne, umgeben von beweglichen LED-Würfeln und LED-Böden, bot den Künstlern eine Vielfalt visueller Möglichkeiten. Eine zentrale Video- und Lichtinstallation, die über der Bühne schwebte, bildete das Herzstück des Designs.

Unterstützt wurde der dynamische Look der Bühne durch 396 Claypaky Tambora Linear 100 und Skylos-Scheinwerfer mit Weißlicht-Laser-Lichtquellen. Licht- und Screen-Content-Designer Fredrik Stormby entschied sich für diese Scheinwerfer und arbeitete eng mit Produktionsdesigner Florian Wieder zusammen.

Der Eurovision Song Contest hat eine lange Tradition mit Claypaky“, erklärt Ola Melzig, Senior Technical Director für den ESC 2024. „Ich schätze die Zuverlässigkeit und das optimale Verhältnis von Größe, Gewicht, Leistung und Energieverbrauch der Claypaky-Scheinwerfer.

Das diesjährige Design von Florian Wieder zeichnete sich durch zahlreiche lineare Elemente aus, die die Form der Bühne unterstrichen. „Die linearen Leuchten auf den LED-Würfeln waren perfekt, um das Bühnenbild hervorzuheben“, fügt Melzig hinzu.

Für die Show wurden zudem 25 Claypaky Skylos-Scheinwerfer eingesetzt. „Fredrik wollte einen Scheinwerfer mit viel Power“, sagt Melzig. „Er war begeistert von den Möglichkeiten, die ihm die Skylos boten, und ich teile diese Begeisterung.“ Fredrik Stormby ergänzt: „Die Schwenk- und Neigegeschwindigkeit der Skylos hat mich beeindruckt – sie sind unglaublich schnell, fast wie ein Sharpy auf Steroiden!

Links:

Anzeige