Sigrids Arenashows mit GLP impression X5

Das neue impression X5 Washlight von GLP war für Lichtdesigner Ben Mansfield die perfekte Lösung, um die beeindruckenden Bewegungsradien der norwegischen Singer-Songwriterin Sigrid auf der Konzertbühne einzufangen.

Mansfield betreibt zusammen mit seinem Bruder Josh die Firma Tourlite Design und begleitet Sigrid, seit sie 2018 anfing, in Clubs und Theatern aufzutreten. Die jüngste Tournee zur Promotion ihres zweiten Albums „How To Let Go“, die im Mai 2022 in der Spectrum Arena in Oslo begann, ist jedoch ihre bisher größte Tourneeproduktion, die auch die 12.500 Zuschauer fassende OVO Arena (Wembley Arena) mit einschloss.

Mansfield ist an die athletische Bühnenpräsenz des Synth-Pop-Stars vor ihrer vierköpfigen Band gewöhnt und entwarf zunächst ein flexibles, skalierbares und videogestütztes Rigg für Festivals. „Als Künstlerin ist sie sehr aktiv und rennt viel auf der Bühne herum, sodass es eine Herausforderung sein kann, sie konsequent auszuleuchten“, sagt er.

„Die Show selbst ist sehr farbenfroh, deshalb beleuchten wir Sigrid immer mit weißem Licht, während ihre Band in einer entsättigten Farbe erscheint. Das hilft wirklich, sie von der Bühne abzuheben und mehr Tiefe zu erzeugen“, fährt er fort. Der impression X5 könne auch als Key-Quelle dienen, „um einen zweifarbigen Effekt auf ihrem Gesicht zu erzielen“. Bei den Arenashows sorgt ein zusätzliches 2-Punkt-Follow-Spot-System dafür, dass das Scheinwerferlicht auf Sigrid gerichtet bleibt, wohin auch immer sie sich bewegt.

GLP impression X5 war das Wunschgerät

Sigrid
Hat sichtlich Spaß auf der Bühne – Sigrid. Foto: © Joshua Atkins

Mansfield hatte sich von Anfang an den impression X5 als Washlight gewünscht, und James Davies von Tourlites Stammlieferanten TSL gab sich alle Mühe, die Geräte zu beschaffen. „James versteht, was wir brauchen, und arbeitet unermüdlich, um sicherzustellen, dass wir zufrieden sind“, lobt der Produktionsdesigner. David Stewart von der GLP-Niederlassung in Großbritannien war ebenso hilfsbereit, stellte sofort ein Demogerät für Programmierzwecke zur Verfügung und lieferte die zehn angeforderten Scheinwerfer.

Ben Mansfield erklärt den Grund für seine Präferenz: „Für uns ist es der erste Einsatz des X5, wenn man von der Verwendung als Teil eines Festival-Riggs absieht. Ich denke aber, wenn ein Scheinwerfer auf einem Festival zu beeindrucken weiß und man gut damit arbeiten kann, dann ist das schon mal ein gutes Zeichen.“

GLP
Bei den Arenashows sorgt ein zusätzliches 2-Punkt-Follow-Spot-System dafür, dass das Scheinwerferlicht auf Sigrid gerichtet bleibt, wohin auch immer sie sich bewegt. Foto: © Joshua Atkins

„Für Sigrid brauchten wir einen hellen, knackigen und kräftigen Wash. Aber auch etwas, das uns eine konsistente Farbwiedergabe garantiert und das gleichzeitig schnell und leicht ist. Der Output war die Hauptanforderung. Der impression X5 Wash war hier auf dem Papier der Spitzenreiter und hat sich in der Show bewährt, vor allem bei gesättigten Farben. Andere Scheinwerfer, die wir in der Vergangenheit verwendet haben, hatten nur bei weißen oder engen Beams die versprochene Wirkung.“

In dem für GLP typischen kompakten Gehäuse ohne Base verfügt jeder X5 über neunzehn 40-Watt-LEDs. Diese bieten eine enorme Leistung, einen erweiterten Farbraum und eine hohe Farbwiedergabe inklusive Tungsten-Simulation und Magenta/Green-Shift-Optionen sowie eine individuelle Pixelsteuerung und integrierte Pattern-Makros.

impression X4 Bar 20 als Ergänzung

Ergänzend kamen auf der Tournee 24 GLP impression X4 Bar 20 zum Einsatz. Hauptsächlich von den Medienservern gesteuert, sorgten die Bars für die Beleuchtung szenischer Elemente als Rahmen für die Videoleinwand. „Dies übertrug die Tiefe der Videoinhalte auf das Set und brachte die Elemente zusammen.“ Die Show wurde von einer grandMA3 aus gesteuert (Betrieb im Mode 2).

Der Designer fasst zusammen: „Die impression X5 haben sich genau so verhalten, wie wir es uns gewünscht haben. Wir haben sie in ihrem Basismodus verwendet und die Pixel-Elemente nicht genutzt. Dadurch ließen sie sich sehr leicht aus der Programmierung in die Show übertragen. Der impression X5 wird in Zukunft unsere erste Wahl bei großen Washlights sein. Er ist kompakt, hat viele Funktionen und bietet jene großartige Farbwiedergabe, die wir uns von einem Scheinwerfer wünschen.“ 

Alle Infos zum impression X5 erhaltet ihr unter: www.glp.de

Anzeige