GLP impression X5 Wash am Theater

Die Theaterlichtdesigner:innen Paule Constable, Tim Lutkin und Paul Pyant entscheiden sich für den neuen GLP impression X5 Wash.

Zwei der führenden kreativen Lichtdesigner der Theaterwelt, Paule Constable und Tim Lutkin, haben sich bereits frühzeitig für die neue impression X5 Plattform von GLP entschieden. Sie sind überzeugt, dass der leistungsstarke Scheinwerfer die perfekte Lösung für Theaterdesigner ist und den Standard für eine neue Generation von Washlights setzen wird. Beide Designer wurden von Sparks Theatrical Hire beliefert. Darüber hinaus spezifizierte Lichtdesigner Paul Pyant den X5 auch für das derzeit in Produktion befindliche Stück Noises Off am Theatre Royal Haymarket.

Paule Constable wollte unbedingt wieder mit dem impression X5 arbeiten, nachdem sie ihn erstmals bei The Devil Wears Prada eingesetzt hatte. Das Stück Guys and Dolls im The Bridge Theatre bot ihr die perfekte Gelegenheit dazu.

„Ich habe mich zuerst für den impression X4 und dann für den X5 entschieden, um das große, weiche Keylight zu ersetzen, welches ich bisher mit 5kW-Geräten erzeugt habe. Ich finde es erstaunlich, dass ein LED-Gerät den gleichen diffusen, weichen und gerichteten Lichtkegel erzeugen kann. Ich liebe die Beam-Kontrolle und die Wirkung des Lichts, speziell wenn es nach unten gerichtet ist.“

Weiter fährt sie fort: „Der impression X5 hat nicht nur etwas in meinem alten Glühlichtkopf ersetzt, sondern mir gleichzeitig neue Möglichkeiten gegeben, mit denen ich gut arbeiten kann. Ich finde es toll, dass der X5 diese neuen und aufregenden Optionen bietet. Das Gerät ist wirklich fortschrittlich und die Qualität unschlagbar.“

GLP
Guys and Dolls at the Bridge Theatre. Foto: © Manuel Harlan

Bei Guys and Dolls habe akuter Platzmangel im Rigg bestanden, sodass jeder einzelne Scheinwerfer etwas beitragen musste. „Die Flexibilität der Lampe machte sie hier zu einer naheliegenden Wahl“, betont Paule.

Es sei in ihren Augen in erster Linie jene Vielseitigkeit, welche die Geräte so besonders macht: „Die Tatsache, dass sie eine wärmere Farbpalette auf eine wunderbar lyrische Art und Weise abbilden, aber im Bedarfsfall auch richtig Punch und Sättigung erzeugen können, war wirklich entscheidend für diese Show. Ein Großteil der Bildsprache basiert auf Außenaufnahmen von Kubrick und der Fotografie von Ernst Haas, und der X5 war in der Lage, all dies wiederzugeben. Und der Zoom des Scheinwerfers ist unfassbar!“

Über die Zusammenarbeit mit Sparks Theatrical sagt die Designerin: „Sparks hat ein ausgezeichnetes Verhältnis zum Bridge Theatre und war wirklich empfänglich für meine Ideen für die Inszenierung. Auch GLP hat mich immer super unterstützt. Wir fühlen uns als Designer wirklich gehört, was ich sehr schätze. Ich fühle mich von GLP als Unternehmen sehr respektiert und unterstützt.“

Tim Lutkin beleuchtet „The Crucible“ am Gielgud Theater mit impression X5

Auch Designer Tim Lutkin spezifizierte zehn impression X5 Wash für den Einsatz bei The Crucible am Gielgud Theatre, auf Empfehlung seines Mitarbeiters Max Narula.

The Crucible
„Es ist das erste Mal, dass [ein Wash] etwas in dieser Art liefert, und es fühlt sich einfach nicht mehr wie ein LED-Scheinwerfer an!“. Foto: © Brinkhoff-Moegenburg

„Max hatte sie schon früher eingesetzt und war voll des Lobes“, berichtet Lutkin. „Da er die Show nach meiner Abreise in die USA selbst beleuchten würde, habe ich hier gerne auf ihn gehört. Und als wir sie im Gielgud schließlich erstmalig einsetzten, sah ich sofort, dass sie absolut fantastisch sind. Die Qualität der Farbmischung ist nicht von konventionellen Scheinwerfern zu unterscheiden, der Spill-Ring ist fantastisch und man hat das Gefühl, zu einer fresnel-artigen Theaterbeleuchtung zurückzukehren. Ich kann verstehen, warum dieses Gerät Puristen im Bereich der Theaterbeleuchtung derart anspricht.“

Anzeige

Über die weiteren Eigenschaften des X5 sagt er: „Es ist das erste Mal, dass [ein Wash] etwas in dieser Art liefert, und es fühlt sich einfach nicht mehr wie ein LED-Scheinwerfer an! Die RGBW-Mischung anderer Scheinwerfer gibt mir nie exakt den Look, den ich suche. Mit dem impression X5 ist das nun endlich möglich.“ Über die Farben sagt er: „Der X5 schenkt uns wirklich tiefe Blau-, Grün- und wunderschöne Cyantöne. Selbst die filigrane Arbeit an den Gesichtern der Darsteller ist mit diesem Scheinwerfer möglich.“

Abschließend lobt er den kompakten Formfaktor, der das Gerät weniger sperrig macht als vergleichbare Washlights: „Das Engineering, welches in den Motor und die Linse geflossen ist, hat etwas sehr Raffiniertes und extrem Helles hervorgebracht. Bei typischen Theatern mit um die 1.000 Sitzplätzen oder Broadway-Shows sind wir an einem Punkt angelangt, an dem es nicht mehr heller sein darf, sonst konkurriert die Beleuchtung noch mit den Verfolgern! Ich denke, dass die impression X5 auch in Fernsehstudios sehr gut ankommen werden, weil sie obendrein extrem leise sind.“

Mehr Informationen zum impression X5 erhaltet ihr unter: www.glp.de

Anzeige