Anzeige

GLP fängt „The Moment“ für das große EDM-Dance-Festival von Rapyd ein

GLP-Scheinwerfer spielten eine wichtige Rolle bei einem großen EDM-Event, das kürzlich in der Stierkampfarena Campo Pequeno in Lissabon stattfand. Die ausführende LEAD Group spezifiziert über 100 JDC1 und impression X4 Bar 20 für den Event.

„The Moment Lisbon“ wurde von Rapyd, einem israelischen Unternehmen für weltweite Zahlungslösungen, ins leben gerufen. Es ist Teil einer weltweiten Recruitment-Kampagne. Dies war die letzte Veranstaltung einer Reihe von drei großen Partys in Europa im Jahr 2022. Die ersten beiden fanden in Berlin und in Zadar, Kroatien, statt. Die jüngste Veranstaltung war Teil der „Websummit“-Konferenz und als wettbewerbsbasierte Incentive-/Recruitingkampagne zum „Hack the Galaxy“ (bei der 8.000 Personen Tickets gewannen) konzipiert worden.

GLP
Lichtdesigner und Ausstatter der Veranstaltung war von Anfang an das Büro für visuelles Design LEAD. Foto: © Eclipse Media

Lichtdesigner und Ausstatter der Veranstaltung war von Anfang an das Büro für visuelles Design LEAD, das von Omer Israeli und Dor Aichner geleitet wird. Sie arbeiteten für das Projekt mit der Produktionsfirma OTD Global Concept zusammen. Aus seinem 20 Minuten von Tel Aviv entfernt gelegenen Studio heraus betreut LEAD Veranstaltungen auf der ganzen Welt. „Wir sind große Fans von GLP“, gibt Omer zu, „und haben im Laufe der Jahre mit dem JDC1 [Hybrid-Strobe] und impression X4 Bars in vielen verschiedenen Szenarien gearbeitet.“

Sämtliche GLP-Geräte im Full Pixel Mode

Als leitender Lichtdesigner spezifizierte Omer Israeli erneut mehr als 100 dieser Scheinwerfer, um die Designanforderungen zu erfüllen – 54 der Hybrid-Strobes und 48 Stück der X4 Bar 20. Alle Scheinwerfer wurden von Hipnose, einem in Lissabon ansässigen A/V-Anbieter, geliefert und installiert. Sämtliche Geräte wurden im erweiterten (Full Pixel) Modus betrieben, um den Designern die Möglichkeit zu geben, im Laufe des Abends eine Vielzahl unterschiedlicher Looks zu schaffen. Neben Omer, der die GLP-Lichtshow für die israelischen DJs Skazi und Itay Galo von einer Reihe von grandMA Pulten aus programmierte und bediente, kamen auch David Guettas LD, James Betts Gray und Armin Van Buurens LD (Fabian Fisniku) in den Genuss dieser Erfahrung. Insgesamt belegte die Beleuchtung 54 DMX-Universen. Weitere 24 liefen über ein MADRIX-Steuerungssystem.

GLP
Die Lightshow wurde von einer Reihe grandMA Pulten aus programmiert. Foto: © Eclipse Media

Auf die Frage nach der Performance der GLP-Scheinwerfer antwortet Omer Israeli unmissverständlich: „Wir sind der Meinung, dass der JDC1 so etwas wie ein Industriestandard ist, wenn es um hochwertige Hybrid-Strobes geht. Wir sind begeistert von der Power, dem Farbsystem und den Pixeln, die dem Ganzen einen zusätzlichen Kick geben. In der Tat versuchen wir, den JDC1 [für Shows] zu ordern, wo immer wir können. Die impression X4 Bars sind auch großartig. Wir lieben den Effekt des weichen Lichtvorhangs, und wenn man Pixel hinzufügt, kann man eine Menge wirklich cooler Sachen damit machen.“

Zu den weiteren Akteuren, die maßgeblich zum Erfolg der Veranstaltung beitrugen, gehörte LEADs Associate LD, Daniel Drix, der für die Programmierung und Previz (unter Verwendung der Depence2-Plattform) verantwortlich war. Technischer Leiter der Veranstaltung war Avishay Giladie und Stage Manager Itay Harpaz.

Mehr Infos zu den eingesetzten Scheinwerfern findet ihr unter: www.glp.de

close

Erzähl allen, wo Du es zuerst gesehen hast: Im Newsletter von mothergrid!

Nur Inhalte, Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige