Anzeige

Coheed and Cambria auf Tour mit Squeek Lights und Elation Artiste Picasso

Als eine der originellsten Rockbands erzählen Coheed and Cambria über mehrere Alben hinweg eine phantasievolle Geschichte, die sie in Form treibender Musik erzählen. Das jüngste Kapitel der Amory Wars-Story, das auf ihrem neuen Album „Vaxis II: A Window of the Waking Mind“ spielt, wurde den US-amerikanischen Fans auf einer Sommertournee live präsentiert, bei der Elation Artiste Picasso Leuchten halfen, das mythische Bühnen-Universum zu gestalten.

Anzeige

Die in New Jersey ansässige Verleihfirma Squeek Lights begann die Zusammenarbeit mit der Progressive-Rock-Band Anfang des Jahres bei einer Clubtournee und fungierte bei der Sommertournee von „A Window of the Waking Mind“ als Licht- und Videolieferant. Victor Zeiser, der Inhaber von Squeek Lights, entwarf das Touring-Rig und entwickelte zusammen mit dem Programmierer und Touring-Lichtdirektor Ben Jarrett, ebenfalls von Squeek Lights, das Gesamtbild der Show.

Jarrett erklärt, dass alle Songs von Coheed and Cambria in einer epischen Sci-Fi-Welt spielen, jedes Album ein weiteres Kapitel in einer sich ständig weiterentwickelnden Geschichte. Wenn sie live spielen, wird diese Geschichte auf der Bühne mit atmosphärischer Beleuchtung, LED-Grafiken und lebensgroßen Kulissen wiedergegeben, die dabei helfen, ein Universum um die Musik herum aufzubauen.

Das Lichtrigg bekam seine eigenen Tentakel

Elation
Photo: © OJC Photography

„Wir haben die gesamte Farbpalette auf das Thema Weltraum abgestimmt, mit viel Lavendel und tiefem Violett, unterbrochen von Orangen und CTO, um ein Gefühl von Galaxien und Sternen zu erzeugen“, erklärt Jarrett. „Zum Bühnenbild gehörte ein speziell angefertigtes, aufblasbares Bühnenbild namens ‚The Quintilian Speaker‘, ein 28 Fuß großes außerirdisches Monster mit langen Tentakeln, die sich dem Publikum entgegenstreckten. Ich habe die Bewegungen so programmiert, dass das Lichtrigg seine eigenen Tentakel bekam, um den Eindruck zu erwecken, dass der Quintilian Speaker nach dem Publikum greift, um es in die Geschichte hineinzuziehen.“ 

Der CMY Artiste Picasso Moving Head von Elation erfüllte die Anforderungen an einen vollwertigen LED-Spot, der mehrere Rollen in der Show übernehmen konnte. Er verfügt über eine 620W weiße LED-Engine mit einem Output von 23.000 Lumen und beinhaltet Design-Features, die in einer kreativen Coheed-Show nützlich sind, wie Grafiken, Animationsrad, Zoom und Framing. Jarrett nutzte sie als primären Scheinwerfer, „um die Bühne mit Texturen oder rasanten Zoom-Verfolgungsjagden zu überziehen, während sie gleichzeitig druckvoll genug sind, um gelesen zu werden.“

360°-Animationsrad als wichtiges Feature

Ein Feature, das er besonders nutzte, ist das bidirektionale 360°-Animationsrad des Scheinwerfers. „Mir gefiel besonders, wie es auf dem Quintilian Speaker aussah“, sagte Jarrett. Er fügte hinzu, dass er das Kegelgobo auf dem Goborad 2 bei verschiedenen Zoomwinkeln für große Blicke ins Publikum verwendete. „Ein glücklicher Zufall, den ich beim Programmieren entdeckte, war, dass das Kegelgobo in Kombination mit dem runden Prisma (mit etwas Rotation) dem Hauptlogo der Band ‚The Keywork‘ sehr ähnlich sah. Ich habe diesen Look stark in einem der Lieblingssongs der Fans, „A Favor House Atlantic“, eingesetzt.“

Photo: © OJC Photography

Acht Elation Artiste Picasso-Einheiten arbeiteten von der Traverse auf der Oberbühne und fünf weitere Einheiten auf der Mittelbühne. Weitere sechs Einheiten wurden auf dem Boden an den Gehäusen oberhalb der Band positioniert. Zusätzlich sorgten zwei Einheiten auf dem Boden und zwei auf der Traverse im unteren Bereich der Bühne für das aufblasbare Quintilian Speaker-Set. Ein Paar großer Backdrop-Screens, bestehend aus LED-Panels der Elation-Schwesterfirma ADJ, sorgte für grafische Unterstützung.

Die Tour kommt auch nach Europa

Die „A Window of The Waking Mind“-Tour fand vom 12. Juli bis zum 17. August in ganz Nordamerika statt und war die erste große Headline-Tournee der Band seit fünf Jahren. Die Europatournee beginnt am 14. Oktober in Großbritannien. „Es war ein sehr lustiger und reibungsloser Ablauf!“ fasst Jarrett zusammen. „Ich verdanke meiner fantastischen LX/Video-Crew eine Menge: „Chud“ Williams-Lead LX Tech, Spencer Smyth-Tour Rigger/ Stage Manager, und Andre Dionne-Lead Video Tech.“

Mehr Informationen erhaltet ihr unter: www.elationlighting.eu oder beim deutschen Vertrieb: www.lmp.de

close

Erzähl allen, wo Du es zuerst gesehen hast: Im Newsletter von mothergrid!

Nur Inhalte, Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige