Anzeige

Tobias Berlet eröffnet ein L-ISA-Studio in Hagen

In Hagen in Westfalen ist während der Corona Pandemie ein L-ISA-Studio entstanden. Das Setup besteht aus sieben L-Acoustics X8 Lautsprechern in der Front. Diese werden von zwei Syva-Subs im Bass Bereich ergänzt. Für den Surroundklang und als Deckenlautsprecher werden je vier 5XT Boxen verwendet. Das Processing erfolgt über den L-ISA Prozessor II.

„Ich habe das System auf einem L-acoustics Lehrgang zum ersten Mal gehört und war direkt von den vielfältigen Anwendungsbereichen begeistert“, sagt Tobias Berlet zu seiner Entscheidung. Das Studio richtet sich in erster Linie an interessierte Techniker und Musiker, sowie Firmen und Agenturen, die sich einen Eindruck von dem System machen wollen.

„Da ich selber als selbstständiger Soundengineer unterwegs bin, habe ich großen Wert daraufgelegt, dass bei mir stattfindende Vorproduktionen auch direkt auf Veranstaltungen angewendet werden können, ohne wichtige Komponenten vor Ort neu konfigurieren zu müssen.“ Deshalb verzichtet er auch komplett auf fest eingebaute Geräte. „Das Pult und der Prozessor sind in Flightcases, sodass alles direkt auf eine Produktion mitgenommen werden kann.“

Pult: DiGiCo Q225 mit direkter L-ISA Integration

Die sieben L-Acoustics-X8-Lautsprecher in der Front

Bei seinem Studio Setup setzt Tobias Berlet auf eine DiGiCo Q225, die eine direkte Integration mit dem L-ISA Prozessor II ermöglicht. Die Spuren werden via MADI an den L-ISA Prozessor geschickt und von dort via AVB an die Amps übermittelt.

Die Anbindung von anderen Pulten ist nicht nur möglich, sondern auch erwünscht. „Jeder der hier reinkommt, soll sich ganz auf seinen Job konzentrieren können und die Zeit nicht mit dem Erlernen von neuen Pultoberflächen verbringen.“

Die Anbindung einer DAW an das System zur Contenterstellung und Preproduktion für Kreativdesigner ist ebenfalls möglich. Tobias Berlet sagt: „Man muss es einfach gehört und erlebt haben. So hat mich das System auch von seinen Fähigkeiten überzeugt.“

Mehr Informationen und Kontakt unter: https://www.tobias-berlet.com/

close

Erzähl allen, wo Du es zuerst gesehen hast: Im Newsletter von mothergrid!

Nur Inhalte, Informationen in unserer Datenschutzerklärung.