Anzeige

Produktpräsentation: Niesmann+Bischoff Launch am Wolfgangsee mit PIXERA

Eine Kernkomponente der Präsentation des neuen „Flair“ war das Medienserversystem PIXERA aus dem Hause AV Stumpfl.

Anzeige

Eventdesigner Thomas Hödlmoser realisierte im Auftrag des scalaria eventresort am Wolfgangsee die Weltpremiere des neuen Niesmann+Bischoff “Flair” am 7. Juli 2022 mit PIXERA Medienserversystemen von AV Stumpfl. Der Anspruch, Kunden das Gefühl zu vermitteln, unterwegs ganz zuhause zu sein, inspiriert das 1955 gegründete Unternehmen immer wieder aufs Neue dazu, Innovationen zu präsentieren, die neue Standards setzen.

Bei der Vorstellung des neuen Premium-Liners Flair,musste im Rahmen der Weltpremiere am 7. Juli 2022 auch die verwendete Veranstaltungstechnik und das Präsentationskonzept an sich höchsten Ansprüchen gerecht werden. Der österreichische Eventdesigner Thomas Hödlmoser wurde mit der Konzeption und medientechnischen Umsetzung der Weltpremiere beauftragt.

Es galt, mehr als 250 internationale Gäste im malerisch gelegenen scalaria eventresort am Wolfgangsee nachhaltig zu informieren und zu beeindrucken. Das scalaria eventresort wurde nicht zufällig gewählt, sondern ist bereits seit vielen Jahren erster Anlaufpunkt für Niesmann+Bischoff, wenn es um die Präsentationen neuer Premiummodelle geht. Der Grund dafür liegt auf der Hand – das Haus selbst ist ein Familienbetrieb, direkt in der atemberaubend schönen Landschaft des Salzkammerguts gelegen und zudem für jegliche Art der Produktpräsentation bestens geeignet – so die Pressemitteilung.

Die Kombination von Hebebühnen in den beiden großen Theatersälen des Resorts, eine topmoderne Technikausstattung und die Freiluftkulisse des Wolfgangsees bieten eine optimale Grundlage für innovative Produktpräsentationen. “Das Wichtigste bei diesem Event war es, die Philosophie, den Spirit und den hohen Anspruch, den die Firma N+B in Sachen Design, Geradlinigkeit und Minimalismus setzt, bei der Präsentation sicht- und erfahrbar zu machen. Es sollte ein elegantes Design entwickelt werden, welches auf keinen Fall aufdringlich wirken und dennoch genug Fläche für Content bieten sollte.”, erklärt Hödlmoser.

Um dem Anspruch technischer Innovation gerecht zu werden, war für alle Beteiligten schnell klar, dass der beeindruckende Flair nicht einfach im Rahmen einer klassischen „Click“ Präsentation vorgestellt werden sollte. Zusammen mit dem Endkunden entwickelte man so ein Konzept, bei dem das gesamte Interieur und Exterieur des neuen Premiumodells mittels eines Tablets per “swipe and slide” präsentiert werden konnte.

Die Verlässlichkeit des finalen Setups war von besonderer Wichtigkeit, um eine harmonische Präsentationsdramaturgie gewährleisten zu können, wie Hödlmoser erläutert: “Du übergibst das Tablet kurz vor der Show und musst dich darauf verlassen, dass dich kein Teil deines Setups im Stich lässt, da ja wirklich das Gefühl der „Haptik“ des Tablets 1:1 auf die überdimensionale 4K Leinwand übertragen werden sollte.”

Eine Kernkomponente der Präsentation des Flair war das preisgekrönte Next-Gen Medienserversystem PIXERA aus dem Hause AV Stumpfl. “Es gelang uns, eine ultraschnelle Verbindung zwischen Tablet und Medienserver herzustellen. Jede Eingabe am Gerät, jeder Effekt, jede Modelldrehung etc. konnte so perfekt in Ultra High Definition dargestellt werden. Einfach so, als ob das Tablet abgefilmt wird. Das PIXERA System mit seiner Möglichkeit, 4K Quellen fast latenzfrei zu capturen, war von der ersten Sekunde an der perfekte Begleiter.”

Im Indoor- und Outdoorbereich kam im Verbund mit GrandMA2 Lichtkonsolen jeweils ein PIXERA two Quad Medienserversystem zum Einsatz. Die technische in-house Ausstattung des scalaria umfasste u.a. einen 4K Panasonic PT-RQ35K Projektor mit 32.000 ANSI Lumen, der für die Realisierung der zentralen und relativ großen Rückprojektion verwendet wurde. Zusätzliche Panasonic Projektoren wurden in enger Zusammenarbeit mit dem Panasonic Vertriebspartner AV-Professional in Wien zugemietet, um die Bespielung der weiteren Projektionsflächen zu ermöglichen.

„Die Audiosignale wurden über Dante Virtual Soundcards in PIXERA in das bestehende Dante Netzwerk des scalaria eingepflegt. Ebenfalls ein Feature, welches ich wirklich sehr schätze, insbesondere wenn In- und Outdoorshows fließend ineinander übergreifen.“, kommentiert Hödlmoser die Audioaspekte der Weltpremiere.

Anzeige

Yamaha QL Pulte bildeten des Grundfundament des scalaria Audionetzwerks und trugen einen wesentlichen Teil zur Stabilität des Gesamtssystems bei. Bei der mehrstündigen Veranstaltung konnte das puristisch-reduzierte und stilsichere Gesamtkonzept auf ganzer Linie überzeugen und nicht nur das neue Premiummodell Flair, sondern die Marke Niesmann+Bischoff als Ganzes erlebbar machen.

Hödlmoser bemerkt abschließend: “Jetzt heißt es schon wieder: Ideen sammeln und auf zu neuen Ufern…die nächsten Innovationen aus dem Hause Niesmann+Bischoff lassen meistens nicht lange auf sich warten…”

Mehr Infos zu den Medienservern findet ihr unter: www.pixera.one bzw. bei www.avstumpfl.com

close

Erzähl allen, wo Du es zuerst gesehen hast: Im Newsletter von mothergrid!

Nur Inhalte, Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige