Treten Sie in Kontakt mit uns

vor 1 Monat

Schulungs-Angebote im Mai von ETC und High End Systems

Anfang Mai bietet das ETC Education Center Kurse in Hamburg an

Neben dem Vermitteln von Theorie steht die Praxis im Mittelpunkt der ETC-Schulungen © ETC

Anfang Mai macht das ETC Education Center Station in Hamburg. Vom 7. bis 10. Mai finden in der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) vier verschiedene Schulungen statt.

Auf dem Lehrplan stehen: Eos/Gio/Ion-Basic (7.5.), Eos/Gio/Ion-Training für Fortgeschrittene (8.5.), Netzwerktechnik für Beleuchter (9.5.) sowie Hog-Family-Training (10.5.). Die Schulungen sind modular aufgebaut und kostenfrei; die Teilnehmerzahl ist pro Kurs auf zwölf begrenzt.

Anwenderschulung Eos, Gio, Ion – Anfänger und Fortgeschrittene (7./8.5.)

ETC-Lichtsteuerkonsolen Eos, Gio und Ion bieten die komplette Steuerung für Lichtsysteme mit konventionellen Scheinwerfern und Movinglights. Im Anfänger-Seminar lernen Interessierte die Basics der Konsolen kennen – unter anderem die Aufteilung der Bedienelemente, die Hauptfunktionen und die Navigation. Es gilt: Kein Trockentraining, sondern Hands-On-Erfahrungen. Voraussetzung für die Schulung auf fortgeschrittenem Niveau ist entweder die erfolgreiche Teilnahme am Grundkurs oder bereits gesammelte praktische Erfahrung an Konsolen. Zu den Lerninhalten des Fortgeschrittenen-Seminars gehören u.a. komplexe Programmierungen und Tricks für Movinglight-Programmierung, Grundlagen von Multi-Cue-Lists und die Multi-User-Arbeit mit Partitionen. Weitere Themen werden auf Anfrage behandelt.

Netzwerktechnik für Beleuchter (9.5.)

In diesem Seminar erfahren Beleuchter wie moderne Netzwerktechnik aufgebaut ist, welche Protokolle eingesetzt werden – und wie diese Technik hilft, den Job gravierend zu erleichtern.
Kursinhalte: DMX + RDM, Netzwerk-Grundlagen, Adressierung, Netzwerk-Protokolle (sACN / ACN), Software.

Hog 4 Family Training (10.5.)

In diesem Kurs lernen Teilnehmer den Umgang mit Hog 4-Konsolen von High End Systems. Zum Auftakt des Trainingstages steht die Hog-Steuerungssoftware im Mittelpunkt. Grundkenntnisse in der Terminologie der Unterhaltungsbeleuchtung sind Voraussetzung für das Seminar. Zu den Inhalten gehören: Konsolen-Layout, Patchen, Dateiorganisation, Programmierung und Timing. Im zweiten Teil des Seminartages werden die bereits gelernten Inhalte intensiviert – und in praxisnahen Simulationen angewendet. Tipps und Tricks für die Moving-Light-Programmierung sowie Grundlagen bei der Arbeit mit Cue-Listen gehören zu den Lerninhalten.

Für alle Schulungstage gilt:

  • Die Teilnehmerzahl ist, um größtmögliche Effizienz zu erzielen, auf 12 pro Kurs begrenzt.
  • Die Teilnahme an den Schulungen ist kostenfrei.
  • Dauer jeweils 10:00 bis 17:00 Uhr.

Am 27. und 28. Mai wird zudem ein Hog Basic (27.5.) und ein Hog Advanced Training (28.5.) in Holzkirchen angeboten.

Weitere Informationen und Anmeldung:

 

Auch interessant

Beliebte Beiträge