Treten Sie in Kontakt mit uns

vor 3 Wochen

Wacken Open Air 2018 (1/3): Das Festival-Lichtdesign

Jerry Appelt und Christian Unger über das Lichtdesign des bliebtesten Heavy-Metal-Festivals der Welt.

Links wird umgebaut, rechts wird gerockt: Faster und Harder Stage beim Wacken Open Air 2018. # © Markus Wilmsmann

Das Lichtdesign für ein Festival ist eine ganz besondere Angelegenheit: In kürzester Zeit müssen oft Dutzende Bands über ein- und dieselbe Bühne geschleust werden, von denen jede ganz eigene Ansprüche an die Lichttechnik hat – zumindest auf ihren eigenen Touren.

Aber wie bekommt man es hin, dass im eng getakteten Ablauf eines Festivaltages alle die Bühne wieder glücklich verlassen und auch der Mann am Lichtpult zufrieden ist? Darüber hat sich mothergrid mit Jerry Appelt und Christian Unger unterhalten.

Natürlich darf das Design nicht zu speziell sein oder mit zu vielen abgefahrenen Lampentypen aufwarten, die die Operatoren am FoH unter Umständen noch nie selbst eingesetzt haben.

Jerry Appelt ist neben unzähligen anderen Projekten seit vielen Jahren für das Lichtdesign des Wacken Open Air zuständig. Er gewährt uns im Video Einblicke in seine Arbeitsweise und die Überlegungen, die er im Vorfeld anstellt.

Über 800 Scheinwerfer wurden verbaut

Christian Unger war als Senior Account Manager für PRG in Wacken – er sorgt mit seiner Crew dafür, dass das Design von Jerry Appelt in die Realität umgesetzt wird. Neben der Lichttechnik ist PRG unter anderem auch für das Rigging und die LED-Screens auf den beiden Hauptbühnen zuständig. Mehr als 800 Scheinwerfer werden verbaut, hautpsächlich Material von SGM, Vari*Lite, A&O, Martin Clay Paky sowie die Eigenentwicklungen von PRG.

Herausgekommen ist ein Design, das alle glücklich macht, egal ob extremstes Geknüppel oder gut abgehangener Rock der 70er. Es funktioniert bereits im Dämmerlicht und wenn dann am Ende des Tages die mächtigen Falcons ihre kräftigen Beams in den Himmel schicken und die Blinder das Gelände in gutes, altes Halogenlicht tauchen, sind keine Fragen mehr offen.

Im Lichtrig hängen bewährte Geräte, die jeder kennt und mit denen jeder arbeiten kann.

Im Lichtrig hängen bewährte Geräte, die jeder kennt und mit denen jeder arbeiten kann.

Equipmentliste (Auszug):

Lichttechnik

98 x 8-Lite-Blinder
24 x 4-Lite-Blinder
68 x Martin MAC Viper Profile
88 x Vari*Lite VL3500 Wash
04 x Clay Paky Alpha Beam
60 x PRG ICON Beam
305 x Expolite TourLED
88 x SGM P5
44 x SGM Q7
88 x SGM SixPack
20 x A&O Falcon
12 x Robert Juliat Cyrano
08 x Look Solutions ORKA
04 x grandMA2 full-size
03 x grandMA2 light

LED-Technik

270m² ROE Linx P30
218m² ROE MC-7H
16m² Absen T5
03 x LED-Anhänger B35 15m²
02 x LED-Container 27m²

Rigging

158 lfm. Prolyte S52 / GS Towerbeam
335 lfm. Prolyte H30V
72 x HB Doppelrohr
78 x ChainMaster Motor 500kg D8+
42 x ChainMaster Motor 1000kg
04 x ChainMaster Motor 1000kg / D8+
08 x ChainMaster Motor 2000kg
24 x Movecat SIL3-Motoren

Weitere Links:

 

 

Markus Wilmsmann
vor 3 Wochen


Auch interessant

Beliebte Beiträge