fbpx
Treten Sie in Kontakt mit uns

Lichtvor 1 Jahr

Robe beweist sich beim Full Force Festival

Das Full Force Festival, das von 18.-20. Juni stattfand, fiel in die heißesten Sommertage des Jahres. © Robe Deutschland.

Den extremen Wetterbedingung zum Trotz, sorgen TSE AG und Robe Scheinwerfer für starkes Licht beim Full Force Festival.

Die 26. Ausgabe des Full Force endete mit einem grandiosen Konzert der Nu-Metal-Ikonen Limp Bizkit. Zuvor hatten nationale und internationale Metal-Größen in der imposanten Tagebaukulisse von Ferropolis bei Gräfenhainichen, zwischen Berlin und Leipzig, täglich rund 16.000 Besucher ordentlich eingeheizt. Für die entsprechende Lichtstärke sorgten unter Anderem 11x Robe BMFL WashBeam, 30x MegaPointe, 16x Pointe sowie 37x Spiider.


Mit knapp 40 Grad im Schatten fiel der Festivalsonntag mit dem bisher heißesten Junitag in der Geschichte von Deutschland zusammen. Die Hitze stellte nicht nur die Crew der TSE AG auf eine Belastungsprobe, sondern auch das eingesetzte Material.

Flogging Molly live bei dem Full Force Festival. © Robe Deutschland.

„Alle in der Licht-Crew waren sich einig: Gut, dass wir Robe Material im Einsatz hatten. Wir mussten keinen einzigen Scheinwerfer tauschen, alles hat störungsfrei funktioniert – und das bei dieser extremen Hitze“ resümiert Marcel Kuch, Technischer Projektmanager der TSE AG.

Mit Robe durch die Festival Saison

TSE weiß als einer der führenden Technikdienstleister für Festivals in Deutschland, worauf es bei der Umsetzung von Festivals ankommt. Exakte Planung, eine sehr gute Crew, regelmäßig gewartetes Material und Erfahrung. Dabei nutzt einem die beste Pflege des Materials jedoch wohl wenig, wenn es nicht von vornerein solide und durchdacht gefertigt wurde. „Die Produkte von Robe haben uns in dieser Hinsicht wirklich selten im Stich gelassen“, betont Marcel.

Erstmals waren beim Full Force die „Robe Kühlschränke“ am Start. Diese standen am FOH und wurden täglich mit Getränken gefüllt. Lichtcrew, FOH-Betreuer, Gastoperatoren und Lichtdesigner waren herzlich eingeladen, sich dort zu bedienen. Bei der gnadenlosen Hitze zeigten sie allerdings noch Verbesserungspotential, da sie nicht richtig kühlten. „Solange am Ende die einzige Kritik an unseren Produkten die Funktionstüchtigkeit zugekaufter Kühlschränke ist, lege ich mich entspannt in den Robe Liegestuhl und öffne ein lauwarmes Bier!“, witzelt Jens Langner, Business Development Manager bei der Robe Deutschland GmbH, und unterstreicht: „Und wir optimieren diese FOH-Kühlschrank-Idee natürlich weiter!“

Full Force Festival 2019 © Robe Deutschland.

Die Kühlschränke sind ab jetzt auf verschieden Festivals am FOH zu finden. „Unser Dank gilt TSE, die uns bei der Logistik für diese Idee unterstützen. Wir möchten mit der Bereitstellung der Getränke unseren Respekt vor der Arbeit gegenüber den Lichtschaffenden, egal ob Crew oder Lichtdesigner, zum Ausdruck bringen“, sagt Julian von den Stemmen, Marketing Manager bei der Robe Deutschland GmbH. „Wir wünschen allen, die mit unseren Produkten arbeiten, eine entspannte Festival Saison!“, schließt er ab.

Weitere Informationen:

Auch interessant

Beliebte Beiträge