fbpx
Treten Sie in Kontakt mit uns

Allgemeinvor 7 Monaten

RCF Group kauft DPA Microphones

DiePrivate-Equity-Gesellschaft Riverside Company hat eine endgültige Vereinbarung über den Verkauf von DPA Microphones (DPA) and die RCF Group unterzeichnet.

Die Produkte von DPA werden von anspruchsvollen professionellen Anwendern auf der ganzen Welt für den Einsatz in Theater-, Rundfunk-, Live- und Studioanwendungen geschätzt. Zu den namhaften Superstar-Nutzern gehören Stevie Wonder, Katy Perry, Metallica, Coldplay, Paul McCartney und Céline Dion – Sender wie BBC, aber auch Broadway-Hits wie Les Misérables und Phantom of the Opera.

Während der Investition von Riverside haben sich Umsatz und EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von DPA nahezu verdoppelt, während das Produktportfolio und das Vertriebsnetz deutlich gewachsen sind. Die DPA festigte ihre klare Führungsposition bei kleinen, anspruchsvollen, am Körper getragenen Mikrofonen für den professionellen Einsatz.

„Zusammen mit dem DPA-Team konnten wir alle unsere Ziele für diese Investition erreichen“, sagte Riverside Partner Karsten Langer. „Das Unternehmen hat sein Vertriebsnetz erheblich erweitert und den Umsatz in einer Reihe von Schlüsselmärkten gesteigert. Seine Mikrofone sind der absolute Marktführer im High-End-Pro-Audio-Markt, werden auf allen Kontinenten eingesetzt und von mehr als 2.000 Händlern weltweit verkauft.“

Riverside investierte Ende 2013 in DPA, überzeugt von der Marke DPA und den hochwertigen Produkten sowie den starken Produktentwicklungskapazitäten des im dänischen Allerød ansässigen Unternehmens. Die Riverside Company half DPA nach eigener Aussage, das Wachstum zu beschleunigen, indem das Produktangebot erweitert wurde, beispielsweise durch die CORE by DPA-Technologie, eine neue Verstärkertechnologie innerhalb der Produktlinie von Miniatur-Lavalier- und Headsetmikrofonen. Das Team von Riverside trug auch dazu bei, den Vertrieb zu verbessern und das operative Geschäft zu verbessern, indem es das Managementteam stärkte, wobei es sich auf Vertriebseffektivität, Produktentwicklung und Produktionseffizienz konzentrierte.

Während der Übernahme durch Riverside wurde CEO Kalle Hvidt Nielsen als Leiter von DPA eingestellt. Nielsen brachte bei DPA eine Fülle relevanter Erfahrungen ein, unter anderem aus seiner früheren Tätigkeit als CEO von Bang & Olufsen, der legendären dänischen Audiomarke.

„Es war eine Freude, mit dem Riverside-Team zusammenzuarbeiten und Teil dieses großen Erfolgs zu sein“, sagte Nielsen. „Ich bin stolz auf die Arbeit, die wir gemeinsam geleistet haben. Der Anteil der Umsätze mit neuen Produkten steigt von weniger als 5% auf über 40%, und alle wichtigen Bereiche des Geschäfts wurden professionalisiert und gestrafft. Jetzt freuen wir uns auf eine strahlende Zukunft unter neuem Eigentümer.“

Links:

Auch interessant

Beliebte Beiträge