Anzeige

Meyer Sound bietet globales Education-Programm

Meyer Sound hat sein Education-Programm komplett überarbeitet und bietet im kommenden Jahr wieder neue Schulungen an. Geplant ist ein umfangreiches Programm an Workshops und Trainings, die sowohl am Firmensitz in Berkeley als auch an vielen weiteren Standorten weltweit stattfinden.

Darüber hinaus arbeitet man an Partnerschaften mit führenden Bildungseinrichtungen. Viele dieser Trainings werden von zwei langjährigen Größen im Schulungsprogramm des Unternehmens geleitet – Bob McCarthy, Director of System Optimization sowie Mauricio „Magu“ Ramirez, Senior Technical Seminar Instructor bei Meyer Sound. Senior Technical Support & Education Specialist Merlijn van Veen, ebenfalls einer der führenden Experten der Pro-Audio-Branche, ergänzt dieses Duo. Meyer Sound konzentriert sich dabei auf neue und bestehende Partnerschaften – wie zum Beispiel mit der Full Sail University in Florida, der University of California, Irvine (UCI) in Kalifornien und der University of Derby in England.

„Wir mussten während der Pandemie einen Großteil unseres Angebots auf Online-Plattformen verlagern“, sagt Robyn Bykofsky, Training & Education Manager bei Meyer Sound, „aber ab 2023 werden wir ein erweitertes Programm an Präsenzschulungen anbieten. Viele davon werden von Meyer Sound organisiert und präsentiert, andere in Zusammenarbeit mit unseren Partnerschulen und Industrie- und Berufsverbänden.“

Endlich wieder Präsenz-Training

Das Präsenz-Trainingsprogramm für 2023 beginnt am 17. Januar mit dem Kurs „System Design and Optimization“ in Berkeley, der von Magu geleitet wird. Bob McCarthy präsentiert dieses Training außerdem vom 14. bis 16. Februar an der Full Sail University in Florida. Weiterhin bietet Magu im Februar Schulungen in Deutschland, Spanien, Litauen und in der Schweiz an.

Weitere Trainings sind im Frühjahr in Zusammenarbeit mit der CueSchool in Berkeley geplant. Zudem wird es Schulungen in New York City und Toronto geben. Auch in Lateinamerika ist eine Reihe von Kursen auf Spanisch geplant, die von Oscar Barrientos geleitet werden. Robyn Bykofsky betont, wie wichtig es ist, institutionelle Partnerschaften zu bilden, um die Trainings für mehr Personen zugänglich zu machen – und um das Programmangebot zu vertiefen. „Die genaue Struktur der Partnerschaften unterscheidet sich von Schule zu Schule“, merkt sie an. „Alle Trainings haben jedoch zum Ziel, dass die zukünftige und aktuelle Generation von Tontechnikern über die Fähigkeiten und das Wissen verfügt, um dem Publikum unabhängig von den verwendeten Produkten das bestmögliche Sounderlebnis zu bieten.“

Meyer Sound
Das Meyer Sound Design Studio in der University of California, Irvine (UCI)

Unter der Leitung von Michael Hooker und Vincent Olivieri wird die Partnerschaft der University of California in Irvine mit Meyer Sound ausgebaut. Beide sind renommierte Sounddesigner, Komponisten und Professoren der Theaterabteilung. Meyer Sound ist ein großartiger Partner von UCI Sound bei der Erfüllung unseres Lehrauftrags“, sagt Olivieri. „Die Zusammenarbeit ist attraktiv für alle, die einen Studiengang in Erwägung ziehen. Wenn sie erst einmal an der Uni eingeschrieben sind, wird die Arbeit mit unserem Meyer Sound Material – einschließlich unserer mit Meyer Sound ausgestatteten Recording- und Immersive-Sounddesign-Suite – zu einer wesentlichen Grundlage ihrer Ausbildung. Darüber hinaus bereichern die Workshops und Trainings der erfahrenen Designer und Ingenieure von Meyer Sound den Unterricht unserer Fakultät. Wir bei UCI Sound freuen uns darauf, diese Zusammenarbeit auch in Zukunft fortzuführen.“

In England entsteht unter der Leitung von Adam Hill und Jon Burton eine neue Partnerschaft mit der University of Derby. Hill und Burton werden dabei die Entertainment-Engineering-Programme für Studierende und Absolventen betreuen. „Mein erstes ‚Lernerlebnis‘ als Live-Toningenieur hatte ich vor 25 Jahren mit dem legendären Magu, und jetzt ist es ein tolles Gefühl, meine Studenten mit dem Education-Team von Meyer Sound bekannt zu machen“, sagt Burton. „Aus der Sicht unserer Studierenden ist es immer inspirierend, wenn Experten auf dem Gebiet zu uns kommen – entweder online oder persönlich – um uns für das Thema zu begeistern. Die letzte Präsentation von Merlijn van Veen, bei der Anfänger bis hin zu Postgraduierten teilgenommen haben, hat alle durch die umfassende Wissensvermittlung und durch einfache Erklärungen begeistert. Wir freuen uns darauf, diese Kooperation in den kommenden Jahren weiter auszubauen.“

Meyer Sound
Tobender Campus der Full Sail University.

Dave Dean, Fachbereichsleiter des Studiengangs Show Production an der Full Sail University, sagt: „Wir an der Full Sail University sind stolz auf unseren innovativen Ansatz bei der Ausbildung und Förderung der nächsten Generation von Fachleuten der Audiobranche. Bei der Verfolgung dieses Ziels können wir auf eine jahrzehntelange Zusammenarbeit mit Meyer Sound zurückblicken, und wir freuen uns darauf, diese auch in Zukunft fortzusetzen.“

Meyer Sound wird auch weiterhin Bildungsangebote in Zusammenarbeit mit Berufs- und Industrieverbänden wie USITT und AVIXA unterstützen.

Auch Online-Schulung bzw. Tutorials werden angeboten

Die neuen Präsenz-Trainingsangebote und Partnerschaften werden durch eine Vielzahl von Online-Schulungsressourcen ergänzt. Interessierte dürfen sich unter anderem auf kurze Tutorials zu ausgewählten Produkten und Anwendungen sowie auf ein Archiv mit Recordings vergangener Schulungen freuen. Die Themen sind zum Beispiel Akustik, Lautsprecher, Audionetzwerke, Raumklang, Audiogrundlagen und vieles mehr. Das Trainingsmaterial ist auf der Meyer Sound Website im Bereich Education verfügbar.

Mehr Infos zum Hersteller findet ihr unter: www.meyersound.de

close

Erzähl allen, wo Du es zuerst gesehen hast: Im Newsletter von mothergrid!

Nur Inhalte, Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige