fbpx
Treten Sie in Kontakt mit uns

Lichtvor 1 Monat

Erfolgreiches Messedebüt: GLP X5-Serie und JDC-Line auf der LDI

Der als „Bestes Standdesign“ der Messe ausgezeichnete Stand war durchweg gut besucht

Unter anderem der neue GLP impression X5 sorgte auf der LDI in Las Vegas für reichlich Aufmerksamkeit. ©GLP

GLP und seine Tochtergesellschaften hatten über die Thanksgiving-Feiertage in den USA reichlich Grund zum Feiern: Das Unternehmen konnte auf einen gelungenen Messeauftritt auf der LDI Expo in Las Vegas in der Woche zuvor zurückblicken. Für reichlich Aufsehen hatten dabei insbesondere die neue GLP X5-Serie und die JDC-Line gesorgt.

Als Mark Ravenhill, Präsident von GLP US, die Auszeichnung für das beste Standdesign der Messe in Empfang nahm, sagte er: „Es war großartig, auf der Messe dabei gewesen zu sein, auch als integraler Bestandteil des Wiederaufbaus unserer Branche.“


Wie es sich für eine so wichtige internationale Messe gehört, unterstützte GLP nicht nur mit lokalem Personal aus der amerikanischen Niederlassung. Auch GLP-Gründer Udo Künzler war aus der deutschen Zentrale angereist.

Die GLP X5-Serie: impression X5 Wash und die impression X5 IP Bar

Zu den Neuvorstellungen, die so viele Besucher*innen an den Stand lockten, gehörten der impression X5 Wash und die impression X5 IP Bar. „Beide Modelle stießen auf eine erstaunliche Resonanz. Kunden und Designer waren gleichermaßen erfreut darüber, dass wir unsere Forschungs- und Entwicklungsarbeit auf genau diese Bereiche konzentriert haben“, fährt Ravenhill fort.

Die impression X5 IP Bar ist ein linearer IP65-zertifizierter Scheinwerfer mit 18 leistungsstarken 40 Watt RGBL-LEDs, einem 12:1-Zoombereich von 5 bis 60 Grad und dem neuen GLP iQ.Gamut-Farbkalibrierungsalgorithmus, der Weißspektren mit präziser Farbwiedergabe erzeugt.

Als Teil der neuen GLP X5-Familie bietet sie ein umfangreiches Funktionspaket, darunter wählbare kalibrierte Weißpunkte, einen Glühlicht-Simulationskanal, Magenta/Grün-Korrektur, ein virtuelles Farbrad und variablen CTC, sowie Double-Layer-Effekte mit zahlreichen dynamischen Pattern-Makros.

Das impression X5 Washlight, dessen Markteinführung für das erste Quartal 2022 geplant ist, wird eine neue Technologiegeneration unter den automatisierten LED-Washlights einläuten.

Der impression X5 verwendet 19 40 Watt RGBL-LEDs, um eine hohe Leistung mit einem erweiterten Farbumfang zu erzielen. Der neue iQ.Gamut-Kalibrierungsalgorithmus von GLP erlaubt dem X5, saubere Weißpunkte mit einem CRI von 90 bei 6.500 Kelvin zu erzeugen oder schnell auf andere feste Farbtemperaturen umzuschalten, die alle exakt auf die Black Body Line kalibriert sind.

Auch die JDC Line 500 und 1000 und der FR10 sorgten für Aufmerksamkeit

Genauso viel Beachtung wie die X5-Serie fanden die JDC Line 500 und 1000 sowie der ebenfalls ausgestellte FR10, was laut Ravenhill vermutlich daran lag, dass die LDI für Viele die erste Gelegenheit überhaupt war, den FR10 in voller Aktion zu sehen.

„Wir können uns darauf freuen, sie im ersten Quartal 2022 in einer Reihe von Shows zu sehen“, verspricht er. „Tatsächlich kam die FR10 Bar während des LDI-Wochenendes bereits in den wichtigsten TV-Shows des Landes zum Einsatz.“

Die JDC-Linie bietet einen hellen RGB-Pixel-Mapping-Effekt, der durch einen speziellen Linsentubus gemischt wird und individuelle Looks ermöglicht. Der Scheinwerfer verfügt über einen Pixelabstand von 25 mm, wobei jedes Pixelsegment in einen oberen und einen unteren Teil aufgeteilt werden kann, was zusätzlichen Gestaltungsspielraum bietet.

Der zweite Teil des Scheinwerfers ist ein weißes Stroboskop, ähnlich dem GLP JDC1.

Aus der Serie FUSION by GLP wurde der neue konvektionsgekühlte FS16 Z LED-Stick vorgestellt. Dieser statische, lineare Scheinwerfer mit IP65-Gehäuse hat dieselben Abmessungen, dasselbe Verbindersystem und dasselbe Zubehör wie die beliebten FUSION Stick FS10 und FS20, verfügt aber zusätzlich über einen motorisierten Zoom von 8 bis 40 Grad, eine vollständige Pixel-Mapping-Steuerung und den innovativen neuen Halo-Ring.

Mark Ravenhill fasst zusammen: „Schon am ersten Tag war der Stand voll und blieb es. Wir waren an allen drei Messetagen durchgehend gut besucht, was unmittelbar nach der Messe auch in den Verkäufen Ausdruck fand.“

Links:


Auch interessant

Beliebte Beiträge