Treten Sie in Kontakt mit uns

Videovor 2 Monaten

Christie auf der IBC 2018

Christie CP4325-RGB Pure Laserprojektor als Highlight beim Big Screen Experience, Weltpremiere für neues Christie UHD861-LT-Touchpanel

Christie CP4325-RGB Pure Laserprojektor © Christie

Mit Christie Terra, Christie Pandoras Box und Christie Spyder X80 sind Christies Broadcast- und Kinolösungen gleich mehrfach auf der IBC 2018 vertreten. Durch die optimale Zusammenarbeit von Hard- und Software-Elementen trägt Christie weltweit dazu bei, beste gemeinsame Erlebnisse zu generieren.

„Die maßgeschneiderten Lösungen von Christie decken die volle Bandbreite visueller Displaytechnologien ab und wir freuen uns, auf der IBC dabei zu sein, um die Vorteile einer Zusammenarbeit mit Christie zu demonstrieren“, erklärt Sean James, Executive Vice President, Enterprise & Entertainment, Christie. „Von der Projektkonzeption bis hin zur Realisierung und darüber hinaus erfüllt Christie sämtliche Kundenerwartungen.“

In Christies Broadcast-Raum (Auditorium Centre, G105 im ersten Stock) werden folgende Highlights präsentiert: das neue Christie UHD861-LT Display, 2×2 FHD553-XE Flachbildschirme, zwei FHD981-L 98“-Displays, der Christie Crimson-Laserprojektor, die Christie Apex LED-Serie sowie die Laserprojektoren der Christie GS- und HS-Serie. Der Christie Spyder X80 wird die Inhalte für den UHD-861-LT, Crimson und FHD-981-L zuspielen. Der Christie Spyder X80 verarbeitet 4K-Inhalte bei 60 Hz, was die Präsentation von Inhalten in hoher Auflösung erleichtert. Darüber hinaus bietet er sehr gute Bildverarbeitungs- und Anschlussmöglichkeiten. Es ist somit der weltweit leistungsstärkste Multi-Screen-Windowing-Prozessor und Content-Manager und kann mit bis zu 24 Eingängen und 16 Ausgängen pro Einheit konfiguriert werden. Der Spyder X80 unterstützt eine anwenderdefinierte Farbtiefe von 8 Bit, 10 Bit oder 12 Bit pro Farbe sowie High Dynamic Range.

Mit Christie Pandoras Box und Christie Terra werden Inhalte sowohl am Christie Stand als auch auf der gesamten IBC 2018 verwaltet und gesteuert. Von der Projektkonzeption bis hin zur Realisierung – und bei jedem Zwischenschritt – hat der Anwender dank Pandoras Box die volle Kontrolle über den gesamten Workflow sowie nahezu unbegrenzte kreative Möglichkeiten.

Christie Sypder X80 © Christie

Christie Terra ermöglicht die Transport, Verarbeitung und Steuerung audiovisueller Inhalte einschließlich 4K in 60Hz-Videoformaten über 10G-Ethernet-Netzwerke. Christie Terra baut auf standardisierter SDVoE-Technologie auf, bietet beispiellose Leistungsfähigkeit und liefert mit Hilfe von leicht zugänglichen und preiswerten 10G-Komponenten unkomprimierte, artefaktfreie Videos mit Zero-Frame-Latenz.

Christie als technischer Supporter der IBC 2018

Gleich in der Empfangshalle des RAI werden die Besucher von einer überdimensionalen Uhr begrüßt, die durch vier Christie Boxer projiziert wird. Im Auditorium ist ein Christie Boxer 2K30 installiert. Im Emerald Room (Raum A) kommt ein Christie Mirage WU14K-M zum Einsatz, während in Raum E102 (Raum L) zwei Mirage WU14K-M-Projektoren und ein Spyder X80 zur Content-Verwaltung eingesetzt wird. In Raum E102 (Raum B) zeigen zwei Christie D13HD-HS-Laserprojektoren und ein Spyder X80 ihr Können, während zwei Christie D12HD-H-Projektoren – je einer in CE Hub Halle 14 und in der Future Zone der Halle 8 – stehen.

Große Fragen bei der Big Screen Experience

Traditionsgemäß findet auf der IBC unter dem Programmpunkt Big Screen Experience im RAI Auditorium am Samstag, den 15. September um 13:30 Uhr eine Diskussionsrunde mit Schwerpunkt auf der nächsten Generation der Display-Technologien statt. Moderiert wird sie von Brian Claypool, Vice President im Product Management, Cinema, bei Christie. Die Veranstaltung wird unterstützt durch einen Christie CP4325-RGB, den ersten kompakten RGB Pure Laserprojektor für die Kinobranche. An diesem Panel zum Thema „Lasertechnologie – aus Wissenschaft wird Kunst“ nehmen teil: Dominic Glynn, leitender Wissenschaftler bei Pixar; Michael Zink, VP Produktionstechnologie, Warner Brothers und Annie Chang, VP Kreative Technologien, NBC Universal Media.

„Die Technologie schreitet in raschem Tempo voran und das diesjährige Gremium aus wichtigen Branchenvertretern wird die Möglichkeiten diskutieren, die diese technologischen Fortschritte sowohl Filmemachern als auch Ausstellern bieten“, sagte Claypool. „In diesem Jahr befasst sich das Programm mit der Frage, wie wir diese neuen Technologien dafür nutzen können, das Kinoerlebnis auf unseren Leinwänden zu verbessern.“

Weitere Informationen:

Newsdesk
vor 2 Monaten


Auch interessant

Beliebte Beiträge