Anzeige

OETHG Akademie bietet Seminare zur Lichtgestaltung an

Der Workshop der Akademie der OETHG ist als Bildungsangebot für den Bereich „Gestaltung mit Licht“ konzipiert und soll auch dazu beitragen den Beruf des Lichtgestalters und die Bedeutung der Lichtgestaltung für die Darstellende Kunst (die Bildende Kunst, die Architektur und den öffentlichen Raum) ins Bewusstsein zu heben.

Auf die Anregung von Christian Allabauer, Fachgruppenleiter der Sparte Beleuchtung der OETHG wurde in der Akademie der OETHG ein Seminar für Lichtgestaltung geschaffen. „Ich kenne Heinz Kaspar seit seinem ersten LUX-Lichtseminar in Wien, wo ich das Glück hatte vortragen und teilnehmen zu können. Diese Erfahrung im Umgang mit und dem Erleben von Licht wollte ich auch den Kursteilnehmern unserer Akademie ermöglichen. Noch dazu sehe ich einen wachsenden Bedarf und steigendes Bewusstsein für den gestalterischen Einsatz von Licht.“

Seit dem ersten Seminar im November 2018 ist „Licht Gestalten“ ein gut und gerne besuchter Bestandteil des Kursprogrammes der Akademie der OETHG.

Ganzheitliche Lichtgestaltung

Heinz Kasper ist nach eigener Angabe von dem unendlichen Spektrum des Lichts fasziniert. Umso bedauerlicher ist für ihn die zum Teil immer noch fehlende Wertschätzung gegenüber der Lichtgestaltung. Seine Lehrtätigkeit an der Akademie der OETHG soll dies ändern.

Heinz Kasper bei der Arbeit © OETHG

Heinz Kasper erläutert weiter sein Herangehensweise an den Gestaltungsprozess Licht: „Eine ganzheitliche Lichtgestaltung setzt sich für mich aus drei Hauptebenen zusammen: Die physische Ebene, sprich alle Werkzeuge, alle technischen Gerätschaften samt Zubehör. Die intellektuelle Ebene, die das gesamte Wissen um das Licht (Farbe) umfasst; die Eigenschaften und die Funktionen des Lichts, die Wahrnehmung und das Sehen, einschließlich des kreativen Umgangs mit dem Medium Licht. Und abschließend die inhaltliche Ebene mit dem Werk, der Produktion und der Interpretation.“
Das Seminar setzt sich aus theoretischem Vortrag und praktischen Übungen zusammen. Ein wichtiger Bestandteil ist dabei der Vorstellungsbesuch im Theater, als Grundlage für eine Stück- und Lichtanalyse.

Der Kurs richtet sich nicht nur an Lichtgestalter, Bühnenbildner, Choreographen, Regisseure, Architekten, Designer, Künstler, Beleuchtungsmeister, Lichtplaner, Lichttechniker, sondern auch an alle anderen Interessenten, die Freude an einer kreativen Auseinandersetzung mit Licht haben.

Der Kurs findet am 5. und 6. Dezember 2019 statt.

Weitere Informationen:

close

Erzähl allen, wo Du es zuerst gesehen hast: Im Newsletter von mothergrid!

Nur Inhalte, Informationen in unserer Datenschutzerklärung.