fbpx
Treten Sie in Kontakt mit uns

Allgemeinvor 2 Jahren

Adam Hall Group sagt Teilnahme an Prolight + Sound 2020 ab

Virtual Tradeshow mit allen Produkt-Highlights leistet Ersatz.

Adam Hall Ausstellungsbereich bleibt dieses Jahr leer... © Adam Hall Group

Angesichts der jüngsten Entwicklungen des Covid-19 Virus hat sich die Adam Hall Group dazu entschlossen, in diesem Jahr nicht an der Prolight + Sound (31. März – 03. April 2020) in Frankfurt am Main teilzunehmen.

Damit orientiert sich der Eventtechnik-Anbieter mit Hauptsitz im hessischen Neu-Anspach laut einer Pressemitteilung an den aktuellen Präventionsempfehlungen der Gesundheitsbehörden zum verantwortungsbewussten Schutz von Mitarbeitern, Partnern und Messebesuchern. Stattdessen präsentiert die Adam Hall Group die zahlreichen Neuheiten aus ihrem umfangreichen Eventtechnik-Portfolio in einem Livestream am 31. März 2020 auf der Unternehmenswebsite.

„Seit 38 Jahren sind wir ohne Unterbrechung ein fester Bestandteil der Musikmesse/Prolight + Sound. Jedes Jahr freuen wir uns aufs Neue, unsere Partner und Kunden in Frankfurt am Main zu treffen und unsere neuesten Innovationen zu präsentieren. Doch zu einer Entertainment-Messe gehört auch ein gewisse Leichtigkeit – die unsere Branche im Allgemeinen auszeichnet. Aufgrund der anhaltenden Besorgnis und Vorsichtsmaßnahmen rund um das Thema Covid-19 sehen wir diese Unbeschwertheit in Anbetracht der jüngsten Entwicklungen nicht gegeben. Da wir größten Wert auf die Sicherheit und das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter, Geschäfts- und Endkunden sowie Medienpartner legen, haben wir diese schwierige Entscheidung getroffen“, so Alexander Pietschmann, CEO von Adam Hall.

Der Livestream mit sämtlichen Produkt-Highlights der Marken Cameo, LD Systems, Gravity, Defender und Palmer startet am 31. März 2020 um 10:00 Uhr CET auf www.adamhall.com/virtualtradeshow.

Weitere Informationen:


Auch interessant

Beliebte Beiträge