fbpx
Treten Sie in Kontakt mit uns

vor 2 Monaten

Broadcast Solutions und Avid Webinar zu „Avid Remote Collaboration und Workflow“

Am 17. März (15 Uhr) zeigen Broadcast Solutions und Avid in einem neuen kostenlosen Webinar die Vorzüge der Avid Suiten.

Unter dem Titel „Avid Remote Collaboration und Workflow“ stehen die aktuellste Version des „Avid Media Composer 2020.12“, „Avid | Edit on Demand“ und „Avid Editorial Management“ im Fokus. Die Spezialisten Kolja Christowzik (Broadcast Solutions P&S) und Dirk Weinreich (Avid) zeigen die neuen Möglichkeiten der Produkte und wie Benutzer*innen diese zu kollaborativem Arbeiten, auch Remote, einsetzen können.


Die Daten des Webinars:

Avid Suiten verstehen und navigieren

Avid MediaComposer 2020.12 bietet viele Verbesserungen und Erweiterungen in Bezug auf das User Interface, AudioMixer, Title Tool, Farbräume, als auch Formate (z.B. H265 Decode & Export).

Avid | Edit On Demand ist eine „Postproduktionsumgebung” in der Cloud, d.h. über eine PCoIP Verbindung (Remote Desktop) können 1 bis 30 Avid Media Composer zusammen mit bis zu 200 TB Avid NEXIS Speicher gebucht werden. Der Media Composer ist virtualisiert und stellt somit eine „Remote Workflow Solution“ dar. Das Arbeiten mit einer Edit on Demand Umgebung verhält sich wie eine lokale Avid Media Composer und Avid NEXIS Installation. Mehrere Editor*innen können somit dezentral an einem gemeinsamen Projekt arbeiten.

Avid Editorial Management ermöglicht über einen Chrome Browser den Zugriff auf ein „On-Premise“ Avid NEXIS Filesystem mit Media Composer Projekten. Mediafiles können anhand von Metadaten gefunden, sortiert und erweitert werden. Es lassen sich über einen Chrome Browser Shotlisten erstellen, Marker setzen und für den weiteren Arbeitsprozess an einem lokalen Schnittplatz weiterverarbeiten.

Weitere Informationen:


Auch interessant

Beliebte Beiträge