fbpx
Treten Sie in Kontakt mit uns

Lichtvor 4 Monaten

Umfangreiches ETC-Source 4WRD II-Upgrade in Korea

50 konventionelle Source Four-Scheinwerfer erhalten in einer Großkirche in Seoul ein LED-Upgrade mit Source 4WRD II

ETC Source Four mit dem 4WRD II-Upgrade im Einsatz © ETC

Gemeinsam mit dem koreanischen Händler und Vertriebspartner C&C Lightway führte ETC ein umfangreiches Licht-Upgrade in Korea durch: 50 konventionelle Source Four-Scheinwerfer wurden in der Samil Church in Seoul mit Source 4WRD II auf moderne LED-Technik umgerüstet.

Die bestehenden 50 ETC Source Four-Scheinwerfer wurden in dem 1.200 Menschen fassenden Gotteshaus vor einigen Jahren auf dem Chor sowie vor dem Altar installiert, um sowohl brillantes Frontlicht als auch hochwertiges Wash-Light kreieren zu können. Unter Berücksichtigung der Kirchen-Architektur suchte Systemdesigner Jung Hoon Kim nach einer LED-Lösung, die Weißlicht in hervorragender Qualität liefert und dazu leicht zu installieren und zu warten ist. Weitere Anforderung: Das Lichtsystem sollte deutlich nachhaltiger und wirtschaftlicher seinen Dienst verrichten. Vor diesem Hintergrund entschied sich Kim für die Retrofit-Option Source 4WRD II von ETC.


Source 4WRD II ist die energiesparende LED-Nachrüstung für konventionelle Source Four Profilscheinwerfer, bei der die bestehende Brennereinheit durch eine Weißlicht-LED-Engine ausgetauscht wird – und das denkbar unkompliziert innerhalb weniger Minuten. Der System-Wechsel hat mehrere positive Folgen. So hat die LED-Lichtquelle beispielsweise eine L70-Bewertung von 45.000 Stunden bei einem Stromverbrauch von lediglich 175 Watt pro Leuchte und Stunde – nicht mal ein Viertel des konventionellen Source Four 750. „Mit dieser Lösung lassen sich rund 70 Prozent Stromkosten sparen“, sagt Kim „trotzdem habe ich das Gefühl, dass die Helligkeit nach dem LED-Upgrade doppelt so hoch ist.“

Source 4WRD II LED-Nachrüstung © ETC

Dazu sei das Umrüsten nachhaltig, da nur die Brennereinheit ausgetauscht wird und damit rund 90 Prozent des Scheinwerfers weiterverwendet werden – auch der bestehende Source Four-Reflektor. „Wir reduzieren dadurch unseren ökologischen Fußabdruck“, freut sich Kim, „LEDs haben eine längere Lebensdauer und müssen nicht so häufig ausgetauscht werden. Dazu sind sie um 77 Prozent kühler als konventionelle Halogenscheinwerfer. Das erleichtert nicht nur das Arbeiten mit ihnen, es reduziert auch deutlich den Einsatz von Klimaanlagen.“

Weitere Informationen:


Auch interessant

Beliebte Beiträge