Anzeige

Hotel Bratislava – Robe MegaPointes im vertikalen Einsatz in Kiew

Alight setzt auf Robe MegaPointes, um bei den einzigartigen „vertikalen Konzerten“ den Nachthimmel über Kiew zu einer Kulisse für beliebte Bands zu machen.

Anzeige


Künstler*innen weltweit suchen weiterhin nach kreativen Wegen, um trotz Corona-Einschränkungen auftreten zu können. In der ukrainischen Hauptstadt Kiew wurden kürzlich die sogenannten „vertikalen Konzerte“ von der Rockband Green Grey initiiert, die auf dem Dach eines Gebäudes gegenüber dem „Bratislava“ Hotel spielten. Auf den 9 Stockwerken dieses Hotels verteilten sich dann auch die Fans, die von den separaten Balkonen der einzelnen Zimmer einen fantastischen und hygienekonformen Blick auf den Auftritt hatten!

Die ukrainische Rental und Produktionsfirma Alight wurde gebeten, die Dachbühne mit einem von Eugene Kostyra entworfenen Produktionsdesign, welches unter anderem 10 x Robe MegaPointes spezifizierte, zu beleuchten. Das gesamte Equipment wurde kurzerhand mit einem Kran auf das Dach gehoben.

Green Grey spielten das erste „vertikale“ Konzert, ein paar Wochen später folgten die Hip-Hop-Band TNMK (Tanok na Maidani Kongo) und dann eine weitere beliebte Rockband, O’Torvald. Für die Show von Green Grey wurden die MegaPointes hinter der Bühne aufgestellt, um ein starkes Hintergrundlicht zu erzeugen, das in den nächtlichen Himmel schoss, die Architektur der Bühne beleuchtete und die einzigartige Stadtlandschaft hervorhob. Bei dem Auftritt von O’Torvald wurden die MegaPointes wiederum auf dem Bühnenboden und hinter der Band platziert.

MegaPointes leuchten über der Stadt

Eugene Kostyra – der hauptberuflich für Alight arbeitet und unter anderem für die beliebte Fernsehshow „The Voice Ukraine“ als Lichtdesigner tätig war – spezifizierte die MegaPointes, da diese für ihn zu einer Art Lieblingswerkzeug wurden. „Sie sind einfach so vielseitig, dass ich sie bei praktisch jedem Projekt, das ich entwerfe, verwende“, erklärte er.

Robe MegaPointes im Einsatz bei Green Grey © Anton Schykunow

Er ist der Meinung, dass MegaPointes „als eine der hellsten Strahl-/Spot-Leuchten auf dem Markt“ perfekt für spektakulären und schnellen Effekte geeignet sind. Bei diesen Shows konnte er die Leuchten, obwohl sie anfangs hinter der Sichtlinie versteckt waren, mit verschiedenen Farben-Gobos-Kombinationen einsetzen, was die Energie und den Reiz der Darbietung steigerte. Mit der Stadt (das Hotel liegt direkt in der Innenstadt) und dem Nachthimmel als Kulisse mussten die Effekte natürlich so großflächig wie möglich sein, und auch hier war der Lichtdesigner mit den MegaPointes überaus zufrieden.

Alight hat in den letzten sechs Jahren kontinuierlich in Robe-Produkte investiert und hat jetzt über 200 Einheiten im Mietbestand. Sie betrachten Robe als „eine der besten“ Marken, mit denen man in Bezug auf Zuverlässigkeit und Qualität zusammenarbeiten kann. Seit die Firma ihre erste Robe-Leuchte gekauft hat, ist Robe auf den vielen Shows, die sie entwerfen und produzieren, prominent vertreten.

Eine einmalige Bühne

Die größte Herausforderung bestand darin, die Show über die Distanz hinweg zum Publikum zu bringen und das Gefühl einer ‘normalen’ Arenashow zu kreieren. Eugene Kostyra und sein Team mussten die Nähe zwischen den Bands und dem Publikum mithilfe von Licht und Video künstlich herstellen. Die enorme Popularität der vertikalen Konzerte spricht für ihren Erfolg bei dieser einzigartigen Aufgabe.

Für Eugene, der bereits an einigen interessanten Orten Konzerte mitgestaltet hat, war der angenehmste Aspekt der Arbeit an den vertikalen Konzerten „die unglaubliche Teamarbeit“. Dazu gehörten Vitalii Katunin, der Leiter der Beleuchtungscrew von Alight, und natürlich Green Greys Frontmen und Gitarrist Andrii „Diezel“ Yatsenko, der den Stein ins Rollen brachte! Ton und Inszenierung wurden von Zinteco und LED-Bildschirmen von ScreenPro geliefert.

Weitere Informationen:

close

Erzähl allen, wo Du es zuerst gesehen hast: Im Newsletter von mothergrid!

Nur Inhalte, Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige