fbpx
Treten Sie in Kontakt mit uns

Lichtvor 2 Monaten

GLP und POOLgroup beleuchten ATP Tennisturniere in der LANXESS arena

HIGHLANDER Wash für ATP-Doppelpack.

LANXESS Arena Köln © Julian Huke

POOLgroup GmbH leuchtet Main Court der ATP-Turniere „bett1HULKS Indoors“ und „bett1HULKS Championships“ mit GLP HIGHLANDER Wash aus.

Nachdem auch im Profitennis die Saison 2020 von zahlreichen Turnierabsagen geprägt war, wurden im Oktober zwei außerplanmäßige ATP-Turniere in der Kölner LANXESS arena angesetzt: Die bett1HULKS Indoors wurden vom 12. bis 18.10. ausgetragen; direkt im Anschluss (19. bis 25.10.) folgte mit dem bett1HULKS Championship ein weiteres Spitzentennis-Event als Teil der ATP-Tour 2020. Für gutes Licht auf dem Hartplatz und die richtige Ausleuchtung für die TV-Kameras sorgten dabei 80 leistungsstarke HIGHLANDER Wash von GLP.

Die lichttechnische Realisation beider Turniere übernahm die POOLgroup GmbH. Projektleiter Robert Sommer trug die Gesamtverantwortung für Lichtdesign, Konzeption, Court-Beleuchtung, Effektlicht und Ambientebeleuchtung, unterstützt durch Ollie Olma. Die 80 HIGHLANDER Wash, geliefert von der POOLgroup, wurden über dem Hartplatz in Touring-Traversen verbaut, um den Main Court in fernsehtaugliches Weißlicht zu tauchen.

Leistungsstarkes und flexibles Washlight

Mit seinem 1.400-Watt-Leuchtmittel und einer großen 230-mm-Frontlinse liefert der GLP HIGHLANDER Wash eine beeindruckende Lichtleistung bei gleichzeitig hoher Lichtqualität. Mit einer nativen Farbtemperatur von 6.000 Kelvin verfügt die HIGHLANDER-Lichtquelle über CRI-, CQS- und TM-30-Werte von jeweils 90+ und empfiehlt sich damit für anspruchsvolle Anwendungen in großen Hallen oder open air, wann immer es große Distanzen zu überbrücken gilt.

80 Stück GLP HIGHLANDER Wash waren im Einsatz © Julian Huke

Das optische System des HIGHLANDER Wash verfügt über eine motorisierte 7:1-Zoom/Fokus-Kombination, die intensive Beams von 5° bis hin zu sanften, flächigen 63° Wash möglich macht. Zudem verfügt er über ein Blendenschiebermodul, bei dem sich jeder Blendenschieber individuell von 0 bis 100% schließen und im Winkel von +/- 30° über den Beam einschieben lässt. Die gesamte Blendenschiebereinheit kann zudem um +/- 45 ° gedreht werden.

HIGHLANDER Wash überzeugt POOLgroup

Projektleiter Robert Sommer zeigt sich nach zwei Wochen Dauereinsatz vollauf zufrieden mit den Movinglights: „Die HIGHLANDER überzeugen mich immer wieder mit ihrer sehr homogenen Lichtausbeute und ihrer identischen Farbtemperatur auch über sehr viele Geräte hinweg. Ein zweiwöchiger Dauerbetrieb, wie wir ihn bei den beiden bett1HULKS-Turnieren in Köln hatten, geht weit über die Standardanforderung hinaus. Erfreulicherweise hatten wir keinerlei Probleme oder gar Ausfälle zu beklagen. Auch die Zuverlässigkeit spricht also meiner Meinung nach für diese mächtigen Washlights von GLP.“

POOLgroup setzt seit langem auf GLP und hat schon früh in Highlander Washlights investiert © Julian Huke

„Die POOLgroup hat sich schon früh für eine große Stückzahl der HIGHLANDER entschieden, auch aufgrund der Tatsache, dass die Geräte sowohl im Touring-, als auch im TV- und Open-Air-Bereich gefragt sind“, sagt Andreas Brandt von GLP, der die POOLgroup seit vielen Jahren betreut.

Weitere Informationen:


Auch interessant

Beliebte Beiträge