Anzeige

Events United rüstet Dropkick Murphys mit Chauvet Professional aus

Events United setzt bei der Umsetzung des Dropkick Murphys Live Stream Konzerts auf Scheinwerfer von Chauvet Professional.

Anzeige

Seit bereits 1996 treten Dropkick Murphys an jedem St. Patrick’s Day ins große Rampenlicht. Mit ihrer markanten Live Performance und ihrer Mischung aus keltischem Folk und Punk begeistern sie jedes Jahr eine große Fangemeinde rund um den Globus. Natürlich war es dieses Jahr keine Ausnahme … zumindest fast.

Die aktuelle Situation machte es auch für sie schwer, die nun seit über 20 Jahren bestehende Tradition beizubehalten. Daher wichen auch sie auf eine digitale Lösung aus. Mit ihrem Livestream auf vier verschiedenen Plattformen – Facebook, YouTube, Twitter und Twitch – erreichten sie in diesem Jahr ein Rekordpublikum von über 10 Millionen Fans weltweit, was dieses Konzert zu einem der meistgeschauten Livestream-Konzerte in der Geschichte macht.

Dynamisches Lichtdesign

Als Lichtdesigner kombinierte Brian Lareau die Energie, die bei Liveperformances von Dropkick Murphys herrscht, mit einem dynamischen Set aus über 100 Chauvet Professional Scheinwerfern sowie Video Panels. Das Material, sowie die Bühnenkonstruktion selbst wurde von Events United zur Verfügung gestellt.

Dropkick Murphys St. Patrick’s Day Show © Brian Lareau

„Es ging alles recht schnell“, erzählt Tim Messina von Events United. „Jeder, der in dieser Show normalerweise involviert war, war von vornherein mit aller Kraft dabei, dieses Projekt umzusetzen. Auch unser Team war gleich dabei. Das war ein fantastisches Gefühl. Es war positiver Stress, den man vermisst hat.“

Im Hintergrund der Band sorgten u.a. 20 Maverick MK2 Spots für visuelle Effekte und dem natürlich dem Anlass entsprechenden grünen Farbschema. Auch zehn der neuen Ovation CYC 1 FC wurden für die Beleuchtung der Bühne genutzt. Des Weiteren standen acht Ovation E-260 WW IP, vier STRIKE 4 Blinder und stolze 60 F2 LED Videopanels zur Verfügung.

„Zwar mussten wir auf eine kleinere Bühne ausweichen, an der Atmosphäre wollten wir aber keinesfalls sparen,“ erklärt Messina. „Der hohe Output der Mavericks sowie die kompakte Standfläche der Ovation CYCs waren hier wirklich eine große Hilfe. Das komplette Rig war natürlich so ausgelegt, dass es perfekt mit der Kamera harmonierte. Die Helligkeit der Scheinwerfer, sowie die der Video Panels waren da sehr von Vorteil, um alles für eine Broadcast-Umgebung umzusetzen.“

Voller Einsatz gegen Stillstand

Trotz der gegebenen Umstände war Lichtdesigner Brian Lareau äußerst zufrieden. „Auch wenn ich für die Kamera kleine Anpassungen bei der Show machen musste, konnte ich die Musik der Band sehr gut in eine visuelle Show umsetzen“, zieht Lareau als Fazit. Vor allem von den STRIKE 4 war er während der Show sehr begeistert. „Ehrlich gesagt, so simpel sie auch sind, sie waren meiner Meinung nach die Stars der ganzen Show,“ sagt er. „Meiner Meinung nach der einzige LED Blinder, der mit seiner Dimmkurve und dem Fade Out die konventionellen Leuchtmittel perfekt nachahmt. Da muss nichts intern angepasst werden, ich drücke einfach auf ‚Flash‘ und sie reagieren genau wie man es von Blindern erwartet.“

Dropkick Murphys St. Patrick’s Day Show © Brian Lareau

Tim Messina von Events United war vor allem auch von der Kollaboration begeistert, die am Ende das gute Resultat erbrachte. „Klar, niemand von uns war jemals in so einer Situation und uns geht es allen Ähnlich. Wir müssen die Gegebenheiten gemeinsam überstehen. Wichtig ist es, Ideen austauschen und zu kollaborieren, um das was wir können, auch weiter zu machen. Vorerst nun mal auf eine andere Art und Weise. Ob das nun ein Livestream ist oder etwas anderes, der Zusammenhalt ist gerade wichtiger denn je.“

Weitere Informationen:

close

Erzähl allen, wo Du es zuerst gesehen hast: Im Newsletter von mothergrid!

Nur Inhalte, Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige